Stars müssen zum Auftakt doppelt ran

Stars müssen zum Auftakt doppelt ranStars müssen zum Auftakt doppelt ran
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Testspielergebnisse waren jedoch nicht so verheißungsvoll, wie man hätte vermuten können, demnach dürfen sich die Kurpfälzer durchaus etwas ausrechnen. „Freiburg wird eine echte Hausnummer. Dort wird sich zeigen, ob wir im Sommer gut gearbeitet haben und was die Vorbereitungspartien wert waren“, so RNS-Trainer Volker Laub.

Am kommenden Montag steigt dann das erste Heimspiel gegen die Schwenninger Fire Wings. Spielbeginn ist um 19 Uhr. Schwenningen wurde in der vergangenen Saison überraschend Dritter in der Liga und konnte den Kader weitestgehend zusammenhalten, allerdings konnten die Stars beide Heimspiele in der vergangenen Spielzeit für sich entscheiden und wollen nun an diese Serie anknüpfen.