Standortbestimmung für die EA Schongau

Standortbestimmung für die EA SchongauStandortbestimmung für die EA Schongau
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nicht zu unterschätzen sind die Sharks aus der Allgäu-Metropole, auch wenn sie zu Beginn der Punktrunde in Waldkraiburg eine herbe 1:11-Abfuhr bekamen. Waldkraiburg ist als Bayernligaabsteiger nun einmal auch Gruppenfavorit – auch die ambotionierten Bad Aiblinger gingen dort mit 10:3 unter. Zudem tat sich die EAS in Kempten noch nie leicht – im Vorjahr gab es eine bittere 1:4-Niederlage beim ESC.

Erst ein Spiel haben die Geretsrieder in der Punktrunde hinter sich – eine 0:4-Niederlage beim Tabellenführer Fürstenfeldbruck. Doch das Spiel war enger, als das Ergebnis aussagt – beim vierten Tor drängte der ESC ohne Torhüter auf den Anschluss. Wie unangenehm die Riverrats zu spielen sind, wissen die Mammuts schon aus dem ersten Testspiel der Saison, dass die EAS mit 2:3 gegen den ESC verlor.

Bei der EAS gilt es, das in den Auftaktspielen gewonnene Selbstvertrauen zu bestätigten. Personelle Engpässe sollte es derzeit im Kader der Mammuts nicht geben. Zur Unterstützung der EAS setzt der Fanclub „Attacke“ zur Fahrt nach Kempten einen Bus ein (falls sich genügend Intressenten in die im Eisstüberl „Puck“ ausliegende Liste eingetragen haben). Abfahrt ist um 17:45 Uhr am Schongauer Eisstadion – der Fahrpreis beträgt sechs Euro.