Standortbestimmung beim Angstgegner

Meisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumtMeisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine Standortbestimmung gibt es am Samstag (17.45 Uhr) für die Eisbären Heilbronn, wenn sie zu ihrem zweiten Auswärtsspiel der Regionalliga Südwest bei den Amateuren des EHC Freiburg antreten. Die Breisgauer sind so etwas wie der Angstgegner, konnte man dort bisher doch nur ein einziges Mal im Penaltyschießen gewinnen. Im Gegensatz zum Auftaktspiel der Eisbären in Stuttgart, das das Team von Trainer Kai Sellers mit 5:4 für sich entscheiden hat, steht diesmal Rückkehrer Michael Filobok wieder im Kader. „Er ist eine tragende Säule unseres Systems“, so Sellers, „vor allem, da die Freiburger am Samstag mit Sicherheit wieder einige Spieler aus dem Zweitliga-Kader dabei haben werden.“