Standesgemäßer Sieg in PfrontenERC Sonthofen

Standesgemäßer Sieg in PfrontenStandesgemäßer Sieg in Pfronten
Lesedauer: ca. 2 Minuten

In diesem fairen Match wurde von beiden Seiten das Hauptaugenmerk auf das Zusammenspiel in den einzelnen Reihen gerichtet. Dabei vergaßen  die Spieler der Bulls in manchen Situationen  den Torabschluss, denn nach den vorhandenen Chancen hätte das Ergebnis deutlich höher ausfallen müssen.

Es war genau die erste Minute im ersten Drittel gespielt und Ryan Martens konnte auf Vorlage von Mike Sabautzki und Andreas Kleinheinz den ersten Treffer erzielen. In der Folgezeit erspielte sich der ERC ein deutliches Übergewicht, konnte aber die Möglichkeiten nicht nutzen. So dauerte es bis zur achten Spielminute, ehe Andi Kleinheinz auf Vorarbeit von Christian Krötz den zweiten Treffer markierte. Durch eine Unachtsamkeit im Aufbau der Bulls war dann auch Pfronten mit ihrem ersten Treffer durch Thomas Böck erfolgreich. In der 13. Spielminute wurde dann auf Vorarbeit des Mannschaftskapitäns, Florian Bindl, durch Ryan Martens der Zwei-Tore-Vorsprung wieder hergestellt. Auch das vierte Tor im ersten Drittel wurde  in Überzahl auf Vorlage von Andi Kleinheinz und Dennis Tausend durch Ryan Martens erzielt. Mit einer 4:1-Führung  gingen dann beide Mannschaften in die Drittelpause.

Das zweite Drittel begann wie das erste endete. Der ERC war feldüberlegen, konnte aber die Torchancen nicht zu weiteren Treffer nutzen. So dauerte es bis zur 26. Spielminute, ehe ein Überzahlspiel zu einem weiteren Treffer genutzt wurde. Von Janne Kujala über Ron Newhook lief der Puck. Es war dann Stefan Tarrach, der den 5. Treffer schoss. In der 28. Minute war dann wieder Pfronten an der Reihe. Ein verdeckt geschossener Puck schlug hinter Thomas Zellhuber ein, der in dieser Situation nicht den Hauch einer Abwehrmöglichkeit hatte. 4 Minuten später war es dann Kevin Adebahr, der im Nachschuss den sechsten Treffer für den ERC markierte. Nach drei weiteren Minuten stellte dann Michael Grimm das Ergebnis auf 7:2. Direkt nach Wiederbeginn war wieder Ryan Martens erfolgreich, der damit an diesem Abend seinen 4 Treffer erzielen konnte. Mit der 8:2-Führung für Sonthofen gingen dann beide Mannschaften zum Pausentee.

Im letzten Drittel waren die Bulls weiterhin am Drücker, es war aber Pfronten die als erste den Torerfolg hatten. Joel Titsch konnte mit seinem Treffer in der 42. Minute das Ergebnis für sein Team verbessern. In der Folgezeit hatten die Bulls eine Vielzahl von Tormöglichkeiten. Diese wurden durch den Goalie der Pfrontner verhindert oder leider manchmal leichtfertig vergeben. Deshalb dauerte es bis zur 50. Spielminute ehe der Kapitän, Florian Bindl, den Endstand von 9:3 schoss.