Standesgemäße 1:7-Niederlage zum Jahresabschluss

Meisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumtMeisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einer standesgemäßen 1:7 (0:2, 0:1, 1:4)-Niederlage gegen die Hügelsheim Hornets haben sich die Eisbären Heilbronn aus dem Jahr 2008 verabschiedet. Die Gäste aus Baden zeigten vor 524 Zuschauern über volle 60 Minuten, weshalb sie auch nach 14 Spielen noch ohne Verlustpunkt dastehen. Den Ehrentreffer für die Eisbären erzielte Sascha Bernhardt in der 47. Minute zum zwischenzeitlichen 1:3. Die Eisbären mussten ab dem zweiten Drittel auf Igor Dorochin verzichten, der den hohen Stock eines Gegenspielers in den Mund bekam und ein paar Zähne einbüßte. Auch Stürmer Alexander Weiß schied mit einer Ellbogenverletzung frühzeitig aus.

Während Hügelsheim nun im neuen Jahr um den Aufstieg in die Oberliga kämpft, werden die Eisbären vermutlich schon am 2. Januar mit einem Heimspiel in die Meisterrunde der Baden-Württemberg-Liga starten. Der Gegner sowie die restlichen Spieltermine stehen noch nicht fest.