Standesgemäß, aber zu knapp

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem standesgemäßen, aber

zu knapp ausgefallenen 6:0 (2:0, 0:0, 4:0)-Erfolg über den SVG Burgkirchen hat

sich der ECDC Memmingen zumindest teilweise für die Pleite aus der Vorwoche

schadlos gehalten. Trainer Michael Bielefeld konnte trotz des zum Schluss

deutlichen Sieges nicht ganz zufrieden mit seinen Schützlingen sein. „Einige

waren viel zu nervös und auch zu unsicher“, suchte er keine Ausreden, aber

Erklärungen. Der selbst auferlegte Druck schien dennoch insbesondere die

Offensive zu lähmen, denn beste Tormöglichkeiten wurden gleich reihenweise

versiebt. Die Partie begann verheißungsvoll für die Indians. In Überzahl - die

Gäste leisteten sich schon nach neun Sekunden eine Strafzeit - düpierte Michael

Hlozek gleich zwei Abwehrspieler und traf zur frühen Führung. Erstmals im neuen

Outfit ließen die Indians kaum einen Zweifel aufkommen, wer Herr im Hause am

Hühnerberg ist. Allerdings ließ die schon erwähnte Chancenverwertung zu wünschen

übrig, die harmlosen Gäste konnten daraus aber kein Kapital schlagen, auch weil

sie ihre wenigen Möglichkeiten leichtfertig vergaben oder an Indians-Keeper

Patrick Vetter scheiterten. So dauerte es bis zur 15. Minute, ehe erneut Hlozek

ein nicht geahndetes Foul mit dem 2:0 bestrafte. Nach einem torlosen

Mitteldrittel, klappte es zumindest in den letzten 29 Minuten etwas besser.

Michael Hlozek erhöhte mit zwei Treffern auf 4:0. Die Gäste unterstrichen

zwischenzeitlich ihre Harmlosigkeit mit Nachdruck, als sie in einem beinahe

zweiminütigem 5:3-Überzahlspiel nicht eine nennenswerte Tormöglichkeit zustande

brachten. Zumindest versöhnten die Memminger in den Schlussminuten ihre Fans und

machten das halbe Dutzend voll. Andi Börner unterbrach Hlozeks Torreigen mit dem

5:0, den Schlusspunkt setzte dann Hlozek mit seinem fünften Treffer an diesem

Abend. Tore: 1:0 (2.) Hlozek (Möhle, Becherer; 5-4), 2:0 (15.) Hlozek (Börner,

Becherer), 3:0 (44.) Hlozek (Möhle, Löhle; 6-4), 4:0 (52.) Hlozek (Becherer,

Löhle), 5:0 (56.) Börner (Häfele; 5-4), 6:0 (60.) Hlozek (Löhle; 5-3). Strafen:

Memmingen 14, Burgkirchen 20. Zuschauer: 610. (rad)

EA Schongau
Robert Kienle hat das Traineramt bei den Mammuts niedergelegt

Überraschend oder auch nicht. Trainer Robert Kienle hat das Amt bei den Schongauer Mammuts niedergelegt, da er nicht mehr das Gefühl hatte, große Teile der Mannschaf...

HC Landsberg
HCL muss zweimal auswärts ran

Der Spitzenreiter der Landesliga Bayern-Südwest, der HC Landsberg, muss an diesem Wochenende gleich zweimal auswärts ran. ...

Stuttgart Rebels
Verletzungsgeplagte Rebels vor schwerem Wochenende

Für die Stuttgart Rebels kommt es am kommenden Wochenende knüppeldick. Zunächst empfängt man am Freitag, 1. November, um 20 Uhr zu Hause den Tabellenführer ESC Hügel...

Höchstadter EC
Auf den HEC wartet ein Hammerwochenende

Gleich zwei Topspiele warten an diesem Wochenende auf die Höchstadt Alligators. Zunächst gastiert man am Freitag beim Tabellenführer Lindau Islanders, dann kommt am ...

Höchstadter EC
Spitzenspiel in der Bayernliga – Comeback von Michael Waginger

Zu Allerheiligen (Freitag, 1. November, um 20 Uhr) empfängt der ERC Sonthofen mit dem TEV Miesbach einen Mitfavoriten in der Bayernliga. Die Oberländer werden in die...