Stammkräfte verlängern in Erding

Markus Poetzel zurück in ErdingMarkus Poetzel zurück in Erding
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Verantwortlichen der Erding Gladiators arbeiten weiter eifrig am Kader für die Saison 2009/2010. So haben nun die Stammkräfte Peipe, Zink und Lachner ihre Zusage gegeben.

Eigengewächs Stefan Peipe zählt zu den dienstältesten Akteuren der Gladiators. Wie die Saisonen zuvor überzeugte der Stürmer auch im letzten Jahr durch seinen Einsatzwillen. Zusammen mit seinen Sturmpartnern Jirik und Breiteneicher gehörte Peipe zu einer der gefährlichsten Angriffsreihen der Liga und brachte es auf 29 Scorerpunkte.

Erst Weihnachten gekommen wurde Verteidiger Ferdinand Zink schnell zu einer wichtigen Stütze im Abwehrverbund der Gladiators. Mit seiner Übersicht sowie seiner guten Defensivqualitäten überzeugte Zink nicht nur Trainer Sternkopf, sondern auch die Gladiators Anhänger. Mit seiner Verlängerung wird die Abwehr auch nächste Saison die nötige Stabilität haben.

Schließlich gab auch Sebastian Lachner seine Zusage für eine weitere Spielzeit. Der junge Stürmer machte letze Saison einen großen Sprung und ließ seine technischen Fähigkeiten ein ums andere Mal aufblitzen. Sollte sich Lachner auch in der nächsten Saison weiterentwickeln, werden die Gladiators an ihm noch viel Freude haben.

„Wir haben mit Neubauer, Pfeiffer und Zink schon drei wichtige Spieler für die Abwehr im Kader. Genauso sieht es mit Jirik, Giel, Poetzel, Lachner und Peipe im Sturm aus. Ich denke, wir sind auf einen guten Weg, auch im nächsten Jahr einen schlagkräftigen Kader ins Rennen zu schicken. Vielleicht könnten wir schon bald einen weiteren Neuzugang vermelden“, äußerte sich Gladiators-Vize Kressler zum aktuellen Stand der Kaderplanung.