Sieg und Niederlage für die Tigers

EHC Bayreuth doch noch im Bayernkrug-EndspielEHC Bayreuth doch noch im Bayernkrug-Endspiel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am vergangenen Doppel-Spieltag in der Bayernliga verteidigte Aufsteiger EHC Bayreuth seinen überraschenden dritten Tabellenplatz. Am Freitag nahmen die Tigers Revanche für die mehr als unglückliche 6:7-Heimniederlage nach Penaltyschießen und rangen den ECDC Memmingen in dessen Stadion mit 2:1 nieder. Zwei Tore innerhalb von acht Sekunden sowie eine starke Abwehrleistung um Torhüter Sievers ebneten den Weg zu diesem Auswärts-Dreier.

Tore: 0:1 (26.) Steffens (Hausauer, S. Mayer), 0:2 (26.) Brahmer (Müller, Meixner), 1:2 (34.) 5-4 Balzarek (Nagle, Nieder).

Am Sonntag gab es für die Wagnerstädter dann die erste Heimniederlage in einem Punktspiel überhaupt. Gegen den EC Pfaffenhofen unterlagen die Noob-Schützlinge am Ende deutlich mit 3:7. Vokaty mit fünf Treffern sowie Routinier Campbell mit sechs Assists waren dabei die überragenden Akteure.

Tore: 0:1 (1.) Vokaty (Beslagic, Campbell), 0:2 (7.) Thommes (Kröger, Campbell), 1:2 (12.) S. Mayer (Zeilmann), 2:2 (17.) Hausauer (Steffens, S. Mayer), 2:3 (18.) 4-4 Vokaty (Campbell), 3:3 (31.) 5-3 Brahmer (Müller, Martindale), 3:4 (34.) Vokaty (Riemel), 3:5 (39.) Martynowski (Vokaty, Campbell), 3:6 (50.) Vokaty (Campbell, Riemel), 3:7 (54.) 4-5 Vokaty (Campbell, Beslagic).

Mit derzeit acht Punkten Vorsprung auf den Neunten Buchloe steuern die Oberfranken weiter Richtung vorzeitigem Klassenerhalt. Am Sonntag, 27. Dezember, geht es gegen eben diese Mannschaft vor eigenem Anhang in das letzte Spiel des Jahres.