Sieg im letzten Test

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Bayernligist ECDC Memmingen hat den letzten Test vor der Punkterunde gewonnen. Gegen den klassenniederen ESV Buchloe reichte es allerdings nur zu einem knappen 3:2 (1:0, 2:0, 0:2)-Erfolg.

Trainer Franz-Xaver Iblherr musste beim letzten Auftritt vor der am kommenden Wochenende beginnenden Runde auf Dennis Stroeks, Manfred Jorde und Jim Nagle verzichten. Letztere wurden geschont, Stroeks war angeschlagen. Dennoch entwickelte sich in den ersten Minuten ein ’munteres Spielchen’ – mit der Krönung des Memminger Führungstreffers. Nach feiner Vorarbeit von Andi Börner traf Martin Löhle aus der Drehung. In der Folge hatten Löhle & Co. gute Möglichkeiten, scheiterten aber immer wieder am glänzend reagierenden Torhüter Florian Warkus, der ja auch in Memmingen (beim damaligen EHC) aktiv war. Der Landesligist, der den Bayernliga-Aufstieg anstrebt, versteckte sich aber keineswegs. Wie schon im Hinspiel, als nur ein knapper 1:0-Sieg gelang, wurde den Indians alles abverlangt.

Die durchaus sehenswerte Partie ging zunächst in dem unterhaltsamen Stil weiter. Bis die beiden Unparteiischen vermehrt - und teilweise auch überzogen – die Spieler auf die Strafbank schickten. Der Spielfluss war dahin, dafür gab’s für beide Teams unzählige Über- und Unterzahlsituationen. Zunächst profitierten die Einheimischen davon, allerdings traf Andi Börner gleich in Unterzahl und erhöhte per Shorthander auf 2:0 (29.). Ingo Nieder traf wenig später in doppelter Überzahl und schien die Partie entschieden zu haben.

Doch im Schlussabschnitt drehte sich die Partie, Buchloe zeigte Moral und auch Spielwitz. Und Effektivität im Überzahlspiel. Innerhalb von zwei Minuten verkürzte Speckamp mit seinen Treffern auf 2:3 und ließ die Indians-Fans zittern. Mehr als einmal verhinderte Rainer Vorderbrüggen den Ausgleich und bewahrte seine Kameraden vor einer verpatzten Generalprobe. Wie schon letzte Woche konnten die Verantwortlichen wohl nur zeitweise zufrieden sein, auch wenn mit Nagle und Jorde zwei Aktivposten fehlten und im Vordergrund stand, sich nicht zu verletzen oder unnötige Spieldauerstrafen zu kassieren.

Tore: 1:0 (6.) Löhle (Börner), 2:0 (29.) Börner, (Micheller; 4-5), 3:0 (37.) Nieder (Micheller/Valenti; 5-3), 3:1 (44.) Speckamp (Curmann/Hitzelberger; 5-3), 3.2 (46.) Speckamp (Klemm; 5-3). Strafen: Memmingen 26, Buchloe 26 + 10 (Kozacka) + 10 (Lerchner). Zuschauer: 400.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒