Selb: „Wir wollen die Meisterschaft“

Sekera beim Auftakt gesperrtSekera beim Auftakt gesperrt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Eishockeyfieber steigt in der Region wieder unaufhörlich. Nach einer fulminanten Hauptrunde und einer mit fünf Siegen aus sechs Spielen bei einem Torverhältnis von 39:13 ebenso starken Zwischenrunde stehen die Selber Wölfe verdient im Play-off-Halbfinale der Bayernliga. Und jetzt wollen die VER-Cracks und die Verantwortlichen erst recht mehr. „Wir wollen jetzt auch die Meisterschaft“, läutet Vereinsvorsitzender Jürgen Golly einen heißen März ein. Der Titel wäre die absolute Krönung.

Große Kulissen dürften zuvor allein schon im Halbfinale garantiert sein. Bereits die ersten Duelle beider Mannschaften zogen die Anhänger magisch an. Über 2.000 Anhänger waren beim spannenden 4:2-Heimsieg der Wölfe restlos begeistert. Und auch das Rückspiel vor 3.000 Zuschauern war ein wahrer Krimi. Erst nach Penaltyschießen konnten die Oberpfälzer das Spiel mit 6:5 für sich entscheiden. Ein echter Kracher, bei der Spannung garantiert sein dürfte, erwartet demnach die Eishockey-Anhänger beider Teams.

Zum Auftakt der Best-of-Three-Serie hat der VER am Freitag um 20 Uhr Heimrecht. Das ursprünglich für den 7. März angedachte Rückspiel muss wegen einer anderen Veranstaltung in der Regensburger Donau-Arena auf den 12. März (20 Uhr) verschoben werden - dies unter Vorbehalt, der BEV muss hier noch zustimmen. Sollten nach diesem zweiten Match beide Teams jeweils ein Spiel für sich entschieden haben, so würde es schließlich am 14. März (18 Uhr) in Selb zum alles entscheidenden Spiel um den Einzug ins Finale kommen. Dort winkt ab dem 19. März der Sieger aus dem Duell TEV Miesbach gegen den EC Pfaffenhofen. Selb hätte hier als Zwischenrunden-Primus auch in dieser Best-of-Three-Serie Heimrecht.

Jetzt heißt es aber zunächst einmal, rechtzeitig sein Ticket für das Heimspiel am Freitag zu sichern. Allein aus Regensburg werden einige hundert Schlachtenbummler ihr Team unterstützen. Große Kulisse – die 3000-Zuschauer Marke hat man im Visier – heißt lange Warteschlangen an der Abendkasse. Um nicht allzu lange anstehen zu müssen, haben die VER-Fans wiederum die Möglichkeit des Vorverkaufs. Zum einen hält die Geschäftsstelle des VER Eintrittskarten bereit. Die Öffnungszeiten lauten wie folgt: Dienstag und Donnerstag 9 bis 12:30 Uhr und 15 bis 18 Uhr, sowie am Mittwoch von 9 bis 12:30 Uhr. Beliebt seit Beginn der Meisterschaftsrunde ist zudem die eigens im E-Center Selb (an der Information) eingerichtete Vorverkaufsstelle. Hier gibt es die Tickets bis einschließlich Donnerstag während der Öffnungszeiten von 7 bis 20 Uhr.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅