SEC schlägt Hügelsheim im Penaltyschießen

Kooperationsmannschaft spielt künftig als Stuttgart RebelsKooperationsmannschaft spielt künftig als Stuttgart Rebels
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch im dritten Heimspiel gegen die Hornets Hügelsheim behielt der Stuttgarter EC die Oberhand und gewann mit 3:2 (0:1, 1:0, 1:1, 1:0) nach Penaltyschießen. Das erste Drittel begann mit einem üblen Foul an Michael Klein. Sascha Mader brachte den ESV zunächst in Führung.

Im zweiten Drittel erzielte Viktor Beck für den SEC den Ausgleich. Im Schlussabschnitt gingen die Hügelheimer durch ihren Topscorer Matt Armstrong sieben Minuten vor Schluss mit 2:1 in Führung. Die Schwaben gaben sich aber nicht geschlagen und konnten nach Vorarbeit durch Barry Noe und Steffen Bischoff durch Dominique Hensel den verdienten 2-2 Ausgleich erzielen. Im Penaltyschießen entschied Marcel Neumann das Spiel zu Gunsten des SEC.