Schwere Aufgabe gegen Nürnberg

Bad Kissinger Wölfe verpflichten ehemaligen DEL-ProfiBad Kissinger Wölfe verpflichten ehemaligen DEL-Profi
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem schweren Spiel gegen den ERC Haßfurt, das die Kissinger Wölfe nur knapp mit 3:4 verloren haben, kommt nun mit dem EHC 80 Nürnberg der nächste schwere Gegner in die Bad Kissinger Eissporthalle. Los geht es am Samstag, 23. Dezember, um 17 Uhr.

Der EHC 80 Nürnberg begann die Saison zwar mit einer Heimniederlage gegen Regensburg, legte dann aber eine Serie von fünf Siegen hin. Diese Serie riss mit dem Auswärtsspiel in Selb, das mit 3:5 verloren wurde. Damit lösten die Selber die Nürnberger an der Tabellenspitze ab. Des weitern verlor Nürnberg, das ab dem zweiten Spieltag zu Hause ungeschlagen ist, noch die Auswärtsspiele in Haßfurt und am letzten Wochenende in Regensburg und rutschte dadurch auf den dritten Tabellenplatz ab. Die Teilnahme an der Aufstiegsrunde ist Nürnberg aber sicher, weil der Tabellenfünfte Amberg bei nur noch einem ausstehenden Spiel vier Punkte Rückstand auf den EHC hat. Das Hinspiel gegen Bad Kissingen ging mit 11:0 an Nürnberg.