Schütz und Giel bleiben in der Herzogstadt

Markus Poetzel zurück in ErdingMarkus Poetzel zurück in Erding
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Verantwortlichen des Bayernligisten Erding Gladiators geben die Weiterverpflichtung von Axel Schütz und Johannes Giel bekannt. Der in Erding geborene Axel Schütz zählt aufgrund seines Einsatzwillens zu den Leistungsträgern im Gladiators-Kader. In der Saison 2007/2008 konnte der Linksschütze in 21 Spielen zwei Tore und sieben Vorlagen auf seinem Scorerkonto verbuchen. In seiner bisherigen Karriere spielte der 25-Jährige bereits bei den Jungadlern Mannheim, den Erding Jets, dem EHC Klostersee sowie dem EHC München. Auch wenn dem 176 Zentimeter großen und 78 Kilogramm schweren Stürmer in der letzten Saison das Pech förmlich am Schläger klebte, kämpfte Axel Schütz immer bis zum Schluss und dürfte so auch in der kommenden Saison ein wichtiger Pfeiler im Kader der Gladiators sein. Zudem wird Axel Schütz weiter als Nachwuchstrainer tätig sein.

Auch auf die Dienste von Johannes Giel können die Gladiators in der nächsten Saison zählen. Der pfeilschnelle Stürmer wechselte vor der letzten Saison vom Oberligisten EHC Klostersee in die Herzogstadt. In seiner ersten Bayerligasaison erzielte der 25-Jährige in 28 Spielen 10 Tore und vier Assists. Vor seiner Zeit in Klostersee spielte der in Kirchheimbolanden geborene Johannes Giel bei den Jungadlern Mannheim.

Nicht mehr im Trikot der Gladiators werden dagegen Robin Hanselko sowie Timo Borrmann zu sehen sein. Beide zieht es in die Oberliga zu den Starbulls Rosenheim bzw. zu Deggendorf Fire.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv