Schlagerspiel gegen Regensburg wirft Schatten voraus

Markus Poetzel zurück in ErdingMarkus Poetzel zurück in Erding
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach den sechs Punkten vom letzten Wochenende hat die Sternkopf-Truppe die Tür zu den Play-offs geöffnet. Dennoch dürfen die Erding Gladiators jetzt nicht den Fehler machen und weniger konzentriert zu Werke gehen. Erst wenn man rechnerisch unter den ersten Acht ist, ist das Saisonziel Klassenerhalt erreicht.

Neben den beiden Partien gegen Sonthofen und den Spielen in Schweinfurt und zu Hause gegen Miesbach, müssen die Herzogstädter noch zwei Mal gegen den EV Regensburg bestehen. Dabei wirft besonders das Heimspiel am Freitag, 5. Februar, Spielbeginn 20 Uhr, seine Schatten voraus. Denn zusammen mit seinen Fans möchten die Gladiators soviel Zuschauer wie nur möglich in die Eissporthalle locken und allen Freunden des schnellsten Mannschaftssports der Welt ein Eishockeyfest bieten. Hierzu werden sicherlich auch die Fans des EVR beitragen, die in der Liga für ihre tolle Stimmung bekannt sind. So laden die Gladiators alle EVR-Fans ein, gemeinsam für eine einzigartige Atmosphäre in der Eissporthalle zu sorgen.

Für das nötige Rahmenprogramm ist jedenfalls gesorgt. So wird der Gewinner oder die Gewinnerin des Gladiators Rollers ermittelt. Für Vereine, die ihrem Nachwuchs einmal das Erlebnis „Eishockey“ ermöglichen wollen, bieten die Gladiators Sonderkonditionen an. Wer daran Interesse hat, meldet sich unter [email protected] Und wenn jeder Gladiators-Fans Bekannte, Verwandte und Freunde mitnimmt, dann sollten die Teams vor einer dem Schlagerspiel würdigen Kulisse spielen.