Saisonentscheidung bei den Indians?

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Freitag, um 20 Uhr kann der Bayernligist ECDC Memmingen mit einem Sieg in Burgkirchen den Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen und sich in die Sommerpause verabschieden.

Voraussichtlich in kompletter Besetzung kann der ECDC Memmingen das wichtige Auswärtsspiel im oberbayerischen Burgkirchen bestreiten. Auch Markus Haschka hat sich nach seiner auskurierten Grippe wieder zurück gemeldet. Trainer Daniel Trunzer dürfte auch jeden Mann an Bord brauchen, denn die Aufgabe wird alles andere als einfach werden. Bereits am Sonntag mussten die Indians im Spiel eins der Serie einem 0:2 und einem 3:4 hinterher laufen, bevor der Sieg in trockenen Tüchern war. Federführend waren dabei vor allem die beiden Piskunov-Brüder, die zusammen mit dem Deutsch-Russen Vitalij Ten und dem Kanadier Darren Martens ein ums andere Mal einen wahren Angriffswirbel entfachen konnten.

So gilt es in Burgkirchen nochmals 60 Minuten vollste Konzentration aufzubringen um den Klassenerhalt auf dem schnellsten Wege zu sichern. Aber Burgkirchens Trainer Jiri Lupomesky sagte den Indianern bereits den Kampf an: „Wir geben uns noch lange nicht geschlagen. Wir müssen so weiter spielen, wie wir im Memmingen gespielt haben. Bei den Torabschlüssen brauchen wir noch etwas mehr Glück und in der Verteidigung müssen wir auf jeden Fall besser aufpassen.“ Egal wie das Spiel ausgeht, es wird am Sonntag auf jeden Fall in der Memminger Eissporthalle ein Heimspiel der Indians stattfinden. Denn entweder spielt der ECDC das dritte und entscheidende Spiel in den Play-downs gegen Burgkirchen, was eine Niederlage in Burgkirchen voraussetzt, oder der ECDC gewinnt am Freitag in Burgkirchen, dann findet am Sonntag ein Saisonabschlussspiel gegen den Landesligisten TSV Kottern statt. Spielbeginn ist in beiden Fällen um 18:30 Uhr. Für beide Spiele zählen die Dauerkarten.