Saisonauftakt geglückt: Mitreißendes 5:4 über Weiden

Saisonauftakt geglückt: Mitreißendes 5:4 über WeidenSaisonauftakt geglückt: Mitreißendes 5:4 über Weiden
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auf dem heute beginnenden Memminger Jahrmarkt wird die Achterbahn  „Wilde Maus“ sicher viele Gäste anlocken, doch diese dürfte nichts gegen die „Wilden Indianer“ sein, die ihrem Publikum gestern bereits eine Achterbahnfahrt der Gefühle bescherten.

Die Torfolge alleine im ersten Drittel unterstreicht dies deutlich: 0:1, 1:1, 1:2, 2:2, 3:2, 3:3 – und das alles in gut zehn Minuten. Auf Memminger Seite konnten sich Zientek, Chavira und Rott in die Torschützenliste eintragen. Es war ein offener Schlagabtausch, in dem beide Teams zu noch mehr guten Chancen kamen. Im zweiten Drittel erhöhten die Indians den Druck und gingen durch  einen Weltklassetreffer von Chavira mit 4:3 in Führung. Memmingen hatte sich nun ein leichtes Übergewicht erspielt, doch auch Weiden blieb gefährlich.  Von nun an folgten einige umstrittene Schiedsrichterentscheidungen, welche die nun ohnehin schon emotionale Atmosphäre noch weiter erhitzte. So musste der ECDC eine lange 3:5-Unterzahl überstehen. Mit großem Einsatz und einem starken Martin Niemz (der auch zum Spieler des Tages gewählt wurde) im Tor überstand man diese Situation schadlos, ehe Varianov erstmals in diesem Spiel einen Zwei-Tore-Vorsprung herausschießen konnte.

Damit ging es in die letzte Pause und die finalen 20 Minuten wurden zu einer wahren Nervenschlacht. Gleich zu Beginn bekam Andreas Neumann eine 2+10 Strafe, gefolgt von einer 5 + Spieldauer gegen Markus Kerber. So mussten die Indians die ersten knapp 7 Minuten in Unterzahl bestreiten. In der 49. Minute gab es dann die Gelegenheit für  Memmingen, in einer 5-3 Überzahl den wohl vorentscheidenden Treffer zum 6:3 zu erzielen. Doch auch die Indians schafften es nicht, diese große Chance zu nutzen. Stattdessen erzielte der EV Weiden in der 52. Minute das 5:4 und blies zur großen Aufholjagd. Memmingen hielt mit vollem Einsatz dagegen und erkämpfte sich so die ersten drei Punkte der Saison.

Tore: 0:1 (7:17) Schreier (Köberl, Bartels), 1:1 (10:44) Zientek (Schirrmache, Aschenbrenner), 1:2 (11:30) Musial (Waldowsk, Hampl), 2:2 (12:45) Chavira (Switzer), 3:2 (15:10) Rott (Jainz), 3:3 (18:15) Fiser (Hampl), 4:3 (27:37) Chavira (Rott, Hoffmann; 5-4), 5:3 (37:49) Varianov (Switzer, Zientek), 5:4 (51:58) Waldowsky (Musial). Strafen: Memmingen 10 + 10 (Neumann) + 5 + Spieldauer (Kerber), Weiden 18. Zuschauer: 801.