Saisonauftakt der Gladiators

Saisonauftakt der GladiatorsSaisonauftakt der Gladiators
Lesedauer: ca. 1 Minute

Verzichten müssen die Herzogstädter dabei auf die gesperrten Verteidiger Markus Poetzel und Ferdinand Zink sowie auf Christian Poetzel, der aus Studiengründen erst im Dezember zur Mannschaft stößt. Ob Alexander Gantschnig sein Comeback feiert, wird sich wohl erst kurz vor Spielbeginn entscheiden.

Die Gäste aus dem Allgäu haben nach einer verkorksten Saison ihren Kader gewaltig aufgerüstet. So kann sich Trainer Koch über Top-Neuzugänge wie Verteidiger Robert Paule vom Zweitligisten ESV Kaufbeuren oder Andreas Schmelcher vom EV Landsberg freuen. Allen voran werden aber Derek Switzer und Ron Newhook für Furore sorgen. Der Deutsch-Kanadier Switzer sowie der Kanadier Newhook waren bei ihren bislang ausschließlich höherklassigen Stationen Leistungsträger. Gegen Erding ist Derek Switzer allerdings aufgrund einer Spieldauerstrafe gesperrt. Neben den Verpflichtungen stehen weiterhin herausragende Spieler wie Martin Löhle, Manfred Jorde oder Andreas Börner bei Memmingen unter Vertrag.

Am Sonntag reisen die Gladiators dann zu den Höchstadt Alligators. Ähnlich wie Memmingen wollen die Franken nach einer unbefriedigenden Saison wieder in den vorderen Tabellenregionen mitspielen. Dafür wurden die Leistungsträger Schmidhuber, Stribny, Hlozek oder Buchwieser gehalten. Auch die für den Aufschwung in der letzten Saison verantwortlichen Smolka und Watkins schnüren ihre Schlittschuhe weiterhin im Aischgrund. Bei den Neuverpflichtungen sind vor allem Sergej Hausauer aus Bayreuth sowie die ehemaligen Nürnberger Körber und Marsall zu nennen. Damit wurde der Kader qualitativ wie quantitativ verstärkt und der Höchstadter EC dürfte so ein Wörtchen um den Play-off-Einzug mitreden.