Rudi Lorenz zurück in Erding

Markus Poetzel zurück in ErdingMarkus Poetzel zurück in Erding
Lesedauer: ca. 1 Minute

Was die Spatzen schon länger von den Dächern pfiffen ist nun amtlich – Rudi Lorenz kehrt zu den Erding Gladiators zurück. Der Verteidiger wechselt vom Oberligisten EHC Klostersee in die Herzogstadt.

Der im April 1982 geborene Lorenz streifte sich bereits im Nachwuchs das TSV Trikot über. Nach einigen Jahren in der Oberliga beim EHC Klostersee kam er während der Saison 2003/2004 zurück nach Erding und spielte für zwei Jahre in der Bayernliga. Schon damals zählte er aufgrund seines unbändigen Kampfgeistes zu den Lieblingen der Grün-Weißen Anhängerschaft. Ab der Spielzeit 2005/2006 suchte er noch einmal die Herausforderung Oberliga und schloss sich dem TEV Miesbach an. Nach zwei Saisonen in Miesbach schloss er sich wieder dem EHC Klostersee an, wo er zu den solidesten Defender gehörte. Nun wechselt Rudi Lorenz als Führungsspieler zu den Gladiators und wird für die Mannschaft von Trainer Sternkopf sicherlich eine Verstärkung sein.

„Mit Rudi haben wir den Verteidiger verpflichtet, den wir gesucht haben – stabil in der Rückwärtsbewegung, mit Übersicht im Offensivspiel und klassische „Blue Liner“ Qualitäten“, so Gladiators-Vize Patrick Kressler zum gelungenen Transfercoup.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅