River Rats fordern die MammutsEA Schongau

River Rats fordern die MammutsRiver Rats fordern die Mammuts
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Geretsrieder sind ein direkter Konkurrent der Mammuts um die Plätze in der vorderen Hälfte der Tabelle. Allerdings ist der ESC schlecht in die Saison gestartet und steht somit erst auf den für die eigenen Ansprüche ungenügenden elften Tabellenrang. Einer überraschend klaren 3:7-Niederlage in Kempten (das Spiel wurde wegen eines gesperrten Spielers der Geretsrieder nachträglich mit einer 0:5-Niederlage in der Tabelle gewertet) folgte die völlig unerwartete 1:3-Heimniederlage gegen Oberstdorf. Jedoch beim Derby in Bad Tölz gab es mit einem glatten 3:0-Sieg ein Ausrufezeichen der „Flussratten“ – als Warnung an die EA Schongau die Gäste vom Freitag keinesfalls zu unterschätzen. Vielmehr ist es ein deutliches Zeichen, dass in der Liga jeder jeden schlagen kann.

Die Gefahr des Unterschätzens besteht auf Seiten der Mammuts sowieso nicht, ist der knappe und mühevolle 3:2-Erfolg im Testspiel vor knapp einem Monat noch gut in Erinnerung. Zudem kennt man den ESC aus den Vorjahren als stets unbequemen Gegner. Dafür spricht auch die Bilanz der Geretsrieder aus der abgelaufenen Saison.     

Zwar hatte Trainer Robert Kienle unter der Woche wieder die üblichen Probleme im Training, dass wegen Krankheit und Schichtdienst die Reihen nicht in der gewünschten Zusammenstellung trainieren konnten, doch sollte sich der Kader bis Freitag wieder auf Spielstärke füllen, zumal es diesmal zu keiner Überschneidung mit den Spielplan der Junioren kommt.