Remis gegen Ulm

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem 4:4 (3:1, 0:2, 1:1)-Unentschieden trennte sich Deggendorf Fire in der Bayernliga vom EC 2000 Ulm/Neu-Ulm- Einen Auftakt nach Maß nahm die Partie bereits nach 26 Sekunden. Markus Simbeck schoss einen Pass von Manuel Bayer direkt ins Tor der Ulmer und es stand 1:0. John Sicinski erhöhte in der achten Minute auf 2:0. In Unterzahl gelang den Gäste zwar der Anschluss, doch Thomas Kulzer wiederholte das Kunststück auf der Gegenseite zum 3:1-Pausenstand. In der Schlussphase des zweiten Abschnitts glich Ulm auf 3:3 aus.

Im letzten Drittel dauerte es 80 Sekunden, ehe Thomas Greilinger nach einem Pass von Sebastian Sterr zum Schlagschuss aufzog und den Puck im Ulmer Tor versenkte. Aber in der 45. Minute glichen die Ulmer mit dem dritten Tor von Gabriel Gaube zum 4:4 aus.

Tore: 1:0 (0:26) Markus Simbeck (Manuel Bayer, John Sicinski), 2:0 (8:36) John Sicinski (Michael Winnerl, Markus Simbeck), 2:1 (13:53) Gabriel Gaube (Manfred Jorde, Marc Pethke/4-5), 3:1 (15:54) Thomas Kulzer (Thomas Greilinger, Alex Zitzelsberger/4-5), 3:2 (36:40) Christian Augst (Michael Klein), 3:3 (38:53) Gabriel Gaube (Christian Augst, Christian Seeberger/4-5), 4:3 (41:20) Thomas Greilinger (Sebastian Sterr Florian, Feistl), 4:4 (44:05) Gabriel Gaube (Jorde Manfred, Martin Valenti/5-4). Strafen: Deggendorf 10 + 10 (Kurt Reichermeier), Ulm 12. Zuschauer: 410.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅