Rebels ziehen Alligatoren die Zähne

Ersatzgeschwächte Rebels unterliegenErsatzgeschwächte Rebels unterliegen
Lesedauer: ca. 1 Minute

In ihrem dritten Vorbereitungsspiel konnten die Stuttgart Rebels ihren ersten Sieg einfahren. Die Alligatoren aus Höchstadt wurden mit 6:4 (2:3, 2:0, 2:1) bezwungen.

Im ersten Drittel konnte bereits in der ersten Spielminute Dimitri Velker die Rebels in Führung bringen. Den Ausgleich des Bayernligisten konterte nur 24 Sekunden später Thomas Korte mit einem fulminanten Schuss unter die Latte zur 2:1-Führung für die Rebels. Nach dem gleich zwei Rebels-Spieler auf die Strafbank mussten, konnten die Höchstädter bei 5:3- und 5:4-Überzahl den Spielverlauf drehen und mit zwei schnellen Toren den 2:3-Drittelstand erzielen.

Im zweiten Drittel entschärfte Markus Seeßle zu Drittelbeginn einen Penalty. Ab der 30. Minute hatten die Rebels das Spiel im Griff. Neuzugang Patrick Meissner, der ein ordentliches Debüt zeigte, und Michael Klein brachten die Rebels mit 4:3 in Führung.

Im Schlussabschnitt konnten wiederum Michael Klein und Sören Breiter mit einem Hammer unter die Latte die Führung auf 6:3 ausbauen. Nach einem Fehler an der blauen Linie erzielte der Ex-Stuttgarter Sebastian Buchwieser in Unterzahl den Endstand.