Rebels wollen Oberliga-Aufstieg 2011 realisieren

Ersatzgeschwächte Rebels unterliegenErsatzgeschwächte Rebels unterliegen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Stuttgart Rebels, die sportlich durch den Gewinn der Meisterschaft in der Regionalliga Südwest für die neue Oberliga Süd qualifiziert wären, werden ihr mögliches Startrecht in der Saison 2010/11 nicht wahrnehmen. „Leider ist es uns in der Kürze der Zeit nicht gelungen, genügend neue Geldgeber zu gewinnen“, sagt Michael Späth, zweiter Vorstand des Stuttgarter EC.

Deshalb werden die Stuttgart Rebels in der nächsten Spielzeit wieder in der Regionalliga antreten. Das klar definierte Ziel ist aber der Aufstieg in die Oberliga. Späth: „Wir werden die Mannschaft deutlich verstärken und die Arbeit neben dem Eis fortsetzen, damit wir nächstes Jahr rechtzeitig zur Fertigstellung des neuen Eissport-Zentrums den Aufstieg feiern können.“

Das Team, das den Aufstieg bewerkstelligen soll, beginnt auch bereits Formen anzunehmen. Mit Marco Ludwig kommt der beste Verteidiger der abgelaufenen Regionalligasaison vom ESC Bad Liebenzell zu den Rebels. Der 27-jährige Verteidiger war davor bei seinem Stammverein Lausitzer Füchse, sowie in München, Riessersee und Bad Nauheim lange Jahre in der 2. Bundesliga und der Oberliga aktiv, bevor er letztes

Jahr aus beruflichen Gründen in die Region Stuttgart kam.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒