Rebels verlieren im Penaltyschießen nach furioser Aufholjagd

Rebels verlieren im Penaltyschießen nach furioser AufholjagdRebels verlieren im Penaltyschießen nach furioser Aufholjagd
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Drittel begannen die Rebels mit einem Knaller, ein beherzter Schuss von Neil Witthöft schlug bereits nach 20 Sekunden im Torwinkel des Eisbärengehäuses ein. Doch das Schiedsrichtergespann verwehrte dem Treffer die Anerkennung. Danach bestimmten die Rebels das Spielgeschehen und hatten eine Vielzahl von hochkarätigen Chancen, scheiterten jedoch immer wieder an Eisbären Goalie Markus Nachtmann. Mitte des Drittels kamen die Eisbären besser ins Spiel und  gingen in der elften Minute in Führung. Die Rebels wirkten konsterniert und mussten in der 16. Minute das 0:2 hinnehmen. In der letzten Spielminute überschlugen sich dann die Ereignisse. Bei jeweils nur drei Feldspielern auf dem Eis liefen die Rebels in zwei Eisbären Konter und kassierten innerhalb von zehn Sekunden zwei weitere Treffer zum 4:0-Drittelstand.

Im zweiten Drittel hatten sich die Rebels wieder gefangen und starteten ihre Aufholjagd. Eine 5:3-Überzahlsituation nutzte Alexander Schmidt zum 1:4-Anschlusstreffer. 22 Sekunden später immer noch in Überzahl, war es wieder Alexander Schmidt, der auf 2:4 verkürzen konnte. Die Rebels waren danach weiterhin spielbestimmend, doch die Eisbären sorgten bei ihren Kontern stets für Gefahr vor dem Rebels-Tor. In dieser Phase konnten sich beide Torhüter mehrfach auszeichnen, so dass es beim 4:2-Drittelstand blieb.

Im letzten Drittel dauerte es nur 26 Sekunden, ehe Alexander Schmidt mit seinem dritten Treffer wiederum in Überzahl die Rebels auf 3:4 heranbrachte. Danach erhöhten die  Rebels permanent den Druck und Artur Votler gelang nach schönem Zuspiel von Cedrick Duhamel in der 50. Spielminute der vielumjubelte Ausgleich. Danach hatten die Rebels noch weitere Chancen das Spiel zu entscheiden konnten jedoch Markus Nachtmann nicht überwinden. Selbst einen Penalty von Artur Votler vier Sekunden vor Spielende entschärfte der Eisbären-Torhüter.

Im anschließenden Penalty-Krimi scheiterten Steffen Bischoff und Alexander Schmidt auf Seiten der Rebels. Für die Eisbären konnten Sascha Bernhardt und Jozef Jambor jeweils verwerten und somit den Eisbären Sieg sichern.