Rebels gastieren bei den Eisbären Heilbronn

Rebels gastieren bei den Eisbären HeilbronnRebels gastieren bei den Eisbären Heilbronn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Spiel ließen die Eisbären auch gleich Taten folgen und fegten Ligakonkurrent ESC Bad Liebenzell mit 12:1 vom Eis. Doch schon im zweiten Spiel erhielten die Eisbären einen Dämpfer, beim Meisterschaftstopfavoriten Freiburg setzte es eine empfindliche 1:8-Niederlage.

Trainer Kai Sellers kann in dieser Saison wieder auf seinen Top Abwehrspieler Heiko Vogler zurückgreifen, der letzte Saison verletzungsbedingt nur zu wenigen Einsätzen kam. Im Sturm sind die Topscorer Sascha Bernhardt und Michael Filobok immer für ein Tor gut. Unterstützung bekommen sie dieses Jahr von Neuzugang Milan Liebsch, der vom EV Lindau nach Heilbronn wechselte. Spannend wird auch sein, welche Kontingentspieler Kai Sellers auflaufen lässt, mit den Neuzugängen Paul Gagnon (USA) und Ari-Pekka Vitasalo (Finnland) und Mischa Zeller (Schweiz) haben die Eisbären drei Kontingentspieler für die zwei Ausländerplätze zur Verfügung.

Die Rebels konnten ihren Saisonauftakt mit einem 5:4-Auswärtssieg bei den Rhein-Neckar Stars erfolgreich gestalten. Das morgige Auswärtsspiel wird laut Coach Pavol Jancovic ein echter Prüfstein für seine Truppe, da man eine hoch motivierte Eisbären-Truppe erwartet. Des weiteren sind einige Rebels-Akteure erkältungsbedingt angeschlagen. Fehlen wird weiterhin Kapital Sebastian Meindl, der erst im November wieder zur Verfügung stehen wird.