Poetzel-Brüder bleiben an Bord

Poetzel-Brüder bleiben an BordPoetzel-Brüder bleiben an Bord
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine bärenstarke Saison spielte Markus Poetzel. Sowohl als Verteidiger und Stürmer eingesetzt, zeigte der 28-Jährige auf allen Positionen herausragende Leistungen. Gerade diese Allrounder-Qualitäten machen den technisch und läuferisch versierten Stürmer für das Gladiators-Team so wertvoll. Der ältere Poetzel kam in der abgelaufenen Saison in 38 Spielen auf ein Tor und sieben Torvorbereitungen.

Neben Markus wird auch Christian „Speedy“ Poetzel weiter das Gladiators-Trikot tragen. Aufgrund eines Praktikums erst gegen Ende der Saison zur Mannschaft gestoßen wurde schnell klar, wie wichtig der 24-Jährige ist. Denn kämpferisch immer am Limit setzt Christian Poetzel durch seine Aggressivität dem Gegner zu. Trotz Praktikum und einer Handverletzung absolvierte er noch 14 Spiele, in denen er zwei Tore erzielte sowie einen weiteren Treffer vorbereitete.