Pirates zu Gast in der Münchner Olympiahalle

ESV Buchloe gibt erste Vertragsverlängerungen bekanntESV Buchloe gibt erste Vertragsverlängerungen bekannt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der ESV Buchloe hat am Samstagabend sein vorletztes Spiel in der Landesliga Bayern-West auszutragen: Um 19.30 Uhr sind die Pirates beim EHC München 1b in der Olympia-Eishalle zu Gast. Nachdem die Truppe von Trainer Norbert Zabel bereits als Vorrundenmeister feststeht, kann sie nun und am Mittwoch gegen Bad Wörishofen völlig unbelastet auftreten. Die Buchloer wollen das heutige Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen und sich gegen den Tabellenvorletzten keine Blöße geben.

„Die Vorbereitung auf die Aufstiegsrunde hat bereits begonnen“, sagt ESV-Kapitän Christopher Lerchner. Am 4. Januar beginnt die Runde mit acht Teams, die noch nicht alle feststehen – genauso wenig wie die Termine. Nach der Einfachrunde mit Hin- und Rückspielen steigen der Bayerische Landesligameister und der Zweitplatzierte direkt in die Bayernliga auf. „Im Training wird die Schlagzahl schon ordentlich erhöht“, berichtet Lerchner. Auch Bastian Simmler und Andreas Zeck nahmen wieder an den Übungseinheiten teil, sodass heute der gesamte Kader zur Verfügung steht.

Für das 1b-Team des Münchner Zweitligisten stellt das heutige Spiel bereits den Abschluss der Vorrunde dar. Die Münchner hatten zuvor das Kellerderby beim Schlusslicht Lechbruck zu bestreiten. Anfang Dezember verstärkten sich die EHCler noch einmal kräftig, um vor allem für die kommenden Abstiegsspiele gerüstet zu sein: Aus Tschechien wechselte Torwart Karel Sichalek nach München, ebenso wie Goalie Thomas Berger, der vom ESC Holzkirchen kam. Vom ESV Königsbrunn schloss sich Verteidiger Carsten Schwiewagner und von der SG München Florian Sonnengruber dem EHC München 1b an.