Pirates verlieren Testspiel mit 5:6 in Memmingen

ESV Buchloe gibt erste Vertragsverlängerungen bekanntESV Buchloe gibt erste Vertragsverlängerungen bekannt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem 6:5 (3:2, 2:2, 1:1)-Heimsieg revanchierten sich der ECDC Memmingen am Freitagabend im Vorbereitungsspiel gegen die Buchloer Pirates für die 1:5-Hinspielniederlage von vor 14 Tagen.

In einer kampfbetonten und zumindest streckenweise durchaus unterhaltsamen Partie konnte die Mannschaft von ESV Trainer Franz Josef Baader zweimal einen zwei Tore Rückstand aufholen, musste sich am Ende aber doch den „Indians“ geschlagen geben. Das Spiel begann mit einem Paukenschlag, denn nach gerade einmal 14 Sekunden gingen die Gäste aus Buchloe bereits mit 1:0 in Führung. Memmingens Gastspieler Robert Balzarek hatte sich einen fatalen Patzer geleistet und Tobias Kastenmaier ließ sich die Chance nicht entgehen (1.). Danach aber übernahmen die Hausherren, bei denen erstmals wieder Publikumsliebling Jim Nagle auflief, das Kommando auf dem Eis und sorgten durch Martin Löhle (6. und 18.), sowie Daniel Pfeiffer (11.) für den 3:1-Zwischenstand. Doch Christoph Seitz schaffte postwendend noch den Anschlusstreffer unmittelbar vor dem ersten Wechsel (20.).

Im Mittelabschnitt kamen die nun entschlossener wirkenden Piraten endlich besser in Fahrt. Fast folgerichtig dann der Ausgleich durch Martin Kohlhund, nach Vorarbeit von Oliver Braun (35.). Doch nur vierzig Sekunden später schloss ECDC Routinier Manfred Jorde einen Sololauf zur erneuten Führung der Indians ab (35.). Pech für die Pirates, dass Martin Jainz ganze sechs Sekunden vor dem Drittelende noch ESV Schlussmann Fritz Hessel, der die gesamten 60 Minuten im Buchloer Tor stand, zum 5:3 überwinden konnte (40).

Mit einer handfesten Keilerei begann schließlich das spannende Schlussdrittel. ECDC Verteidiger Max Holzmann wurde anschließend mit einer Matchstrafe belegt und vorzeitig zum Duschen geschickt. Die fünfminütige Überzahl nützte der ESV auch prompt zum Ausgleich. Zunächst war der fleißige Robert Mayer (42.) erfolgreich. Dann jubelte Thomas Fortney nach einem Pass von Sven Curmann über seinen Treffer zum 5:5 (46.). Kaum wieder komplett war es aber erneut Martin Löhle, der mit seinem dritten Tor an diesem Abend zum 6:5 Endstand traf (47.). In der hektischen Schlussphase versuchten die Gäste aus Buchloe noch einmal alles um zum Ausgleich zu kommen. Aber auch als Hessel vom Eis genommen wurde, hielt die Memminger Defensive, so dass es am Ende beim insgesamt nicht unverdienten Erfolg der Heimmannschaft blieb. Im Buchloer Lager hofft man vor allem auf die baldige Rückkehr von Kapitän Bohdan Kozacka, dessen Fehlen sich doch erheblich auf die Stabilität der Abwehr auswirkt.

EA Schongau
Robert Kienle hat das Traineramt bei den Mammuts niedergelegt

Überraschend oder auch nicht. Trainer Robert Kienle hat das Amt bei den Schongauer Mammuts niedergelegt, da er nicht mehr das Gefühl hatte, große Teile der Mannschaf...

HC Landsberg
HCL muss zweimal auswärts ran

Der Spitzenreiter der Landesliga Bayern-Südwest, der HC Landsberg, muss an diesem Wochenende gleich zweimal auswärts ran. ...

Stuttgart Rebels
Verletzungsgeplagte Rebels vor schwerem Wochenende

Für die Stuttgart Rebels kommt es am kommenden Wochenende knüppeldick. Zunächst empfängt man am Freitag, 1. November, um 20 Uhr zu Hause den Tabellenführer ESC Hügel...

Höchstadter EC
Auf den HEC wartet ein Hammerwochenende

Gleich zwei Topspiele warten an diesem Wochenende auf die Höchstadt Alligators. Zunächst gastiert man am Freitag beim Tabellenführer Lindau Islanders, dann kommt am ...

Höchstadter EC
Spitzenspiel in der Bayernliga – Comeback von Michael Waginger

Zu Allerheiligen (Freitag, 1. November, um 20 Uhr) empfängt der ERC Sonthofen mit dem TEV Miesbach einen Mitfavoriten in der Bayernliga. Die Oberländer werden in die...