Pirates und Wanderers prüfen die Mammuts

Pirates und Wanderers prüfen die MammutsPirates und Wanderers prüfen die Mammuts
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Buchloer kamen am Ende der letzten Saison doch noch arg in Bedrängnis und konnten sich erst in den Play-dowss im Vergleich mit dem Höchstadter EC retten. Diese Gefahr soll heuer nach Möglichkeit erst gar nicht entstehen. Entsprechend aufgerüstet wurde der Kader. Dass die Buchloer dabei tiefer in die Tasche greifen konnten als die Mammuts, ist allgemein bekannt, stand man zum Teil doch mit den gleichen Spielern in Kontakt.

Es wäre fatal, die Wanderers am Testspielergebnis  (4:2-Sieg der EAS) bei den Mammuts zu  messen. Schließlich sicherten sich die Gäste im Vorjahr eindeutig den Klassenerhalt in der Bayernliga. Der Kader der Germeringer ist zwar immer noch nicht üppig, aber seitdem Testspiel doch gut angewachsen. Und noch ist der Transfermarkt offen (bis Samstag 15.Oktober) und die Gäste haben die Kontingentstelle noch nicht vergeben, denn Verteidiger  James Ross spielt mit einem deutschen Pass.

Bei der EAS musste im Training wieder einmal auf den einen oder anderen Spieler aus beruflichen oder schulischen Gründen verzichtet werden. Dafür haben die zuletzt angeschlagenen Verteidiger Manuel Weninger und Tobias Turner das Training wieder aufgenommen. Fraglich ist dagegen der Einsatz von Stürmer Benjamin Röhling.