Pirates treten zum Rückspiel in Sonthofen an

ESV Buchloe gibt erste Vertragsverlängerungen bekanntESV Buchloe gibt erste Vertragsverlängerungen bekannt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für den ESV Buchloe steht am Freitagabend das Testspiel beim ERC Sonthofen 99 auf dem Terminplan: Um 20 Uhr treten die Pirates in der Eishalle der Oberallgäuer Kreisstadt an. Für die Buchloer beginnt damit bereits die zweite Hälfte ihres Vorbereitungsprogramms.

Ausschließlich mit Mannschaften aus der eine Klasse höher angesiedelten Bayernliga kreuzten die Buchloer bisher die Schläger. Zwar sprang nur ein Sieg bei drei Niederlagen heraus, dennoch konnten die Pirates in jedem Spiel zumindest bis in die Schlussphase gut mithalten. Der eine Erfolg gelang den Cracks von Trainer Norbert Zabel im Hinspiel gegen den ERC Sonthofen: Drei Kontertore von Pavel Mojtek gaben vor zwei Wochen den Ausschlag, dass die Buchloer mit 5:3 die Oberhand behielten.

Letztes Wochenende revanchierten sich die Sonthofener mit einem 4:0 gegen den EV Bad Wörishofen für die in der Kneippstadt erlittene 2:3 Pleite. Außerdem gewannen die Oberallgäuer 6:2 beim EC Ulm/Neu-Ulm, gegen den die Buchloer zuvor mit 3:6 und 2:4 jeweils die Segel streichen mussten. Deutliche Zeichen also, dass sich die Mannschaft von Trainer Robert Köcheler im Aufwind befindet.

Für den ESV Buchloe heißt es daher „aufpassen, dass man nicht zum ersten Mal unter die Räder kommt“. Die Buchloer mussten nach dem 0:1 gegen den ECDC Memmingen eine weitere bittere Pille schlucken: Stürmer Markus Hartl, der nach einjähriger Pause im Sommer erst wieder in den Kader des ESVB zurückgekehrt war, erlitt gegen Ende der Partie einen Wadenbeinbruch und einen Bänderriss im Sprunggelenk. Mit Rückenproblemen weiter ausfallen wird Verteidiger Andreas Zeck und auch Peter Vrbas ist leicht angeschlagen.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv