Pirates starten in ihre sechste Bayernligasaison ESV Buchloe

Pirates starten in ihre sechste Bayernligasaison  Pirates starten in ihre sechste Bayernligasaison
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Geht es nach den Eindrücken in den jüngsten Vorbereitungsspielen, dann dürften die Buchloer Pirates zumindest leicht favorisiert nach Germering fahren. Die Mannschaft von Coach Bohdan Kozacka hat sich im Laufe der Testspielserie kontinuierlich gesteigert und wirkte phasenweise bereits recht laufstark und spielfreudig. Zuletzt landeten die Freibeuter nach guten Leistungen in allen Mannschaftsteilen zwei Kantersiege gegen Germering (7:0) und Schongau (9:2). „Die Ergebnisse aus der Vorbereitung kann man nun aber vergessen, die zählen nicht mehr. Das wird in Germering ein ganz anderes Spiel werden, denn die Wanderers werden um jeden Zentimeter Eis kämpfen“, warnt ESV Coach Kozacka, der zum Saisonauftakt in Germering auf die gesperrten Stürmer Peter Westerkamp (2 Spiele) und Neuzugang Moritz Lieb (1 Spiel) verzichten muss. Dazu fehlt wohl weiterhin Christopher Lerchner, der zwar wieder das Training aufgenommen hat, dennoch ist ein Einsatz des Verteidigers am Wochenende aber eher unwahrscheinlich. Entwarnung gab es dagegen bei Daniel Huhn, der nach seiner Verletzung aus dem Schongauspiel wieder fit mit an Bord der Freibeuter ist. Aber Germerings Trainer Sebastian Wanner, im Vorjahr noch in Geretsried engagiert, hat einige Personalsorgen, denn im Kader der Münchener Vorstädter stehen ebenfalls einige Akteure, bedingt durch Sperren oder Verletzungen bei der Saisonpremiere nicht zur Verfügung.

Vor einem Härtetest stehen die Pirates dann auch am Sonntag, denn der TEV Miesbach hat bereits durch einige beachtliche Testspielergebnisse aufhorchen lassen. Vor allem die beiden Erfolge gegen den ECDC Memmingen (4:3 und 5:1), immerhin eines der vermeintlichen Spitzenteams, zeugen von einer starken Frühform der Oberbayern. Am vergangenen Sonntag gelang dem TEV dann auch ein 6:4 Auswärtssieg in beim starken EC Pfaffenhofen, der bis dahin alle sieben Testspiele gewonnen hatte. In Miesbach hatte man im Sommer allerdings vor allem mit einem maroden Hallendach zu kämpfen, das nun aber wohl rechtzeitig zum Saisonstart wieder instandgesetzt werden konnte. An Neuzugängen konnten die Verantwortlichen beim TEV, Verteidiger Hardy Gambs (Germering), sowie die Stürmer Marius Fürbeck (Dorfen) und Benjamin Barz vermelden. Vor allem von dem 30 jährigen früheren Nürnberger, Münchner und Landshuter Profi, der zuletzt beim Zweitligisten SC Rießersee unter Vertrag war, erhofft sich Trainer Michael Lehmann neue Impulse für den ohnehin schon starken Miesbacher Angriff. Lehmann kam zu Saisonbeginn vom ESC Planegg, dem deutschen Eishockeymeister der Frauen, in die Bayernliga zum TEV.  Der franko-kanadische Kontingentspieler Pier-Oliver Cotnoir sollte eigentlich ebenfalls die Offensive verstärken. Doch der 23-jährige Linksschütze verletzte sich bereits im ersten Testspiel so schwer am Innenband, dass er noch mehrere Wochen ausfallen dürfte. Nicht mehr im Miesbacher Kader ist unter anderem Dennis Martindale, der nach Freising in die Landesliga Bayern-Nordost gewechselt ist.

Die Ergebnis- und Tabellenübersicht für die Ligen der Landesverbände (im Menü unter LV -> Tabellen)…

Die Spielpläne (im Menü unter LV -> Termine)...