Piraten wollen noch einmal angreifen ESV Buchloe

Piraten wollen noch einmal angreifen Piraten wollen noch einmal angreifen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach dem jüngsten Heimsieg gegen Miesbach hat die Mannschaft von ESV -Trainer Bohdan Kozacka plötzlich doch wieder Chancen auf den zweiten Tabellenplatz, der den Einzug in Bayerische Halbfinale bedeuten würde. Allerdings benötigen die Freibeuter gegen die ECP Ice Hogs unbedingt einen dreifachen Punktgewinn um dem Traum vom Halbfinale noch ein Stück weit näher zu kommen. Erwartungsgemäß zieht der ERC Sonthofen in der Zwischenrundengruppe A mit drei deutlichen Siegen und dem beeindruckenden Torverhältnis von 19:2 einsam seine Kreise. Man muss kein allzu großer Prophet sein, um den Gruppensieg des Oberallgäuer Topfavoriten vorherzusagen. Danach hat derzeit der EC Pfaffenhofen die besten Karten um sich für den begehrten Platz zwei zu qualifizieren. Als Dritter der Vorrunde knüpfte die junge Mannschaft von ECP-Coach Heinz Feilmeier fast nahtlos an die guten Leistungen der vergangenen Wochen an, und belegte vor diesem Wochenende mit  sechs Zählern aus drei Spielen den zweiten Platz.  Nach der 0:7-Klatsche zum Auftakt in Sonthofen ließen die Oberbayern jeweils zwei recht souveräne Heimsiege gegen den ESV Buchloe (5:1) und die Eishackler aus Peißenberg (6:2) folgen. „Es wird sehr schwer werden. Vielleicht ist es ein kleiner Vorteil für uns, dass wir am Freitag spielfrei waren, während Pfaffenhofen nach Miesbach musste. Wir hoffen, dass alle gesund bleiben, dann greifen wir noch einmal an“, verspricht der Buchloer Trainer, der sich von seiner Truppe eine ähnlich starke kämpferische Leistung wie zuletzt gegen Miesbach wünscht. „Sollten wir gegen Pfaffenhofen gewinnen, dann fällt die Entscheidung zwischen den vier Konkurrenten um den zweiten Platz erst am allerletzten Spieltag“, ist sich Kozacka sicher. Der EC Pfaffenhofen seinerseits kann mit einem Erfolg in Buchloe schon einen Riesenschritt in Richtung Halbfinale machen. Die Mannschaft um die beiden Routiniers Marco Löwenberger und David Vokaty ist offensichtlich zurzeit in sehr guter Verfassung und wird sicherlich auch in Buchloe  selbstbewusst auflaufen. Der ECP  war in den vergangenen Wochen vor allem zu Hause eine echte Macht. Die jüngsten vier Auswärtspartien gingen dagegen allesamt verloren. Damit auf eine Auswärtsschwäche zu schließen, hält Kozacka allerdings für völlig falsch, auch wenn die Ice Hogs kürzlich weder in Lindau noch in Germering punkten konnten. Pfaffenhofen konnte sich zuletzt auf drei starke Sturmreihen und den sicheren Torhüter Andreas Banzer verlassen. Ständiger Unruheherd im gegnerischen Drittel ist vor allem der 25-jährige kanadische Stürmer Scott Knowles, der in der Zwischenrunde bislang auch schon wieder drei Mal getroffen hat.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅