Piraten gewinnen ersten Test in LandsbergESV Buchloe

Piraten gewinnen ersten Test in LandsbergPiraten gewinnen ersten Test in Landsberg
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Neben den Neuzugängen Andreas Morhardt, Mark Waldhausen und Moritz Lieb feierte auch der erst 18-jährige Torhüter Michael Güßbacher seine Premiere im Trikot der Pirates. Der Jungtorhüter, der für den erkrankten Stefan Horneber zwischen den Pfosten stand, bestritt damit sein allererstes Spiel im Seniorenbereich und musste dabei nur ein einziges Mal hinter sich greifen.

Die Partie gegen den Nachbarn vom Lech begann relativ unterhaltsam. Daniel Huhn hatte bereits nach wenigen Sekunden die erste Gelegenheit für die Freibeuter, doch HCL-Tormann Christoph Schedlbauer parierte den Flachschuss reaktionsschnell mit seinem Schoner. In der Folge entwickelte sich ein durchaus munteres Startdrittel, in dem beide Mannschaften immer wieder zu Torchancen kamen. Aber einzig der sehr agile Marc Weigant konnte auch wirklich zählbares für seine Farben verbuchen. Mit einem wunderbaren Alleingang umkurvte er gekonnt den Landsberger Schlussmann und schob anschließend die Scheibe zur nicht unverdienten 1:0 Pausenführung für die Gennachstädter ins verwaiste Tor (4.).

Im zweiten Abschnitt gelang den Gastgebern zunächst der Ausgleich durch Sven Gäbelein (25.), bei dem Güßbacher chancenlos war. Doch nur ganze zwei Minuten später war der alte Spielstand wiederhergestellt. Tobias Riefler staubte in Überzahl nach einem Schuss von der blauen Linie zur erneuten Buchloer Führung ab (27.). Im Anschluss raubten einige Strafzeiten auf beiden Seiten der Partie zusehends den Spielrhythmus, sodass die Begegnung immer zerfahrener wurde. Kurz vor der Pause war dann ESV-Torhüter Michael Güßbacher noch einmal gefordert, als er zwei gute Möglichkeiten der Landsberger vereiteln musste.

Auch im Schlussdrittel taten sich die Kontrahenten weiterhin schwer, geordnet und gefährlich vor das gegnerische Tor zu gelangen. Einzige nennenswerte Chance blieb daher nur ein Pfostentreffer von Marc Weigant (48.). Während der Buchloer Tormann in den letzten 20 Minuten so gut wie gar nicht mehr ernsthaft gefordert wurde, verschärften die Piraten in den letzten Minuten der Begegnung noch einmal das Tempo. Und so konnten die zahlreichen Buchloer Anhänger - unter den knapp 350 Zuschauern - doch noch ein Tor bejubeln. In Überzahl spielte Mathias Strodel mit einem feinen Querpass Patrick Weigant an, der direkt auf den am langen Pfosten wartenden Mark Waldhausen weiterleitete. Dieser hatte nur noch wenig Mühe, den Puck nach dieser sehenswerten Kombination über die Linie zu befördern und somit seinen ersten Treffer im ESV-Trikot zu feiern (59.).

Schon nächstes Wochenende bestreiten die Freibeuter die nächsten beiden Testspiele. Kommenden Freitag geht es für die Mannen von Trainer Bohdan Kozacka zunächst zum Ligakonkurrenten nach Germering, ehe am Samstag als Höhepunkt des ESV-Sommerfests die Eisbären des EHC Heilbronn in der Buchloer Eishalle zu Gast sein werden.