Pinguine verlieren letzte Testspiele

500 Zuschauer sahen kanadische Junioren500 Zuschauer sahen kanadische Junioren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ab jetzt wird es ernst im Lager des ESV Pinguine Königsbrunn, denn nach den letzten beiden Tests am vergangenen Wochenende gilt nun alle Konzentration dem Punktspielauftakt am kommenden Freitag.

Die beiden abschließenden Vorbereitungsspiele ließen dabei den wirklichen Leistungsstand der Pinguine noch nicht wirklich einschätzen. Sowohl gegen Memmingen (2:6) als auch in Erding (3:5) zog man gegen die beiden Bayernligisten jeweils den Kürzeren.

Vor allem im Auftaktdrittel am Freitagabend in der heimischen Hydro-Tech eisarena zeigten die Pinguine eine starke Leistung und lagen bis kurz vor Drittelende auch vollkommen verdient in Führung, ehe ein kapitaler Aussetzer des Teams den Gästen einen Doppelschlag binnen elf Sekunden ermöglichte. In der Folge waren die Gäste das bessere Team, während sich die Pinguine redlich mühten, aber zwingende Torchancen Mangelware blieben. Das Ergebnis fiel letztendlich vielleicht ein wenig zu hoch aus, aber die Überlegenheit der Gäste muss man an diesem Abend absolut einräumen.

Das achte und letzte Testspiel, zugleich der sechste Vergleich gegen einen Bayernligisten blieb ebenso ohne Erfolgserlebnis. Die Gastgeber begannen verhalten und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Die Pinguine gingen dann nicht unverdient in Führung, aber Erding beantwortete dies postwendend. Im zweiten Abschnitt zog der TSV auf kontinuierlich davon, so daß die Königsbrunner bis zum Spielende nur noch Ergebniskorrektur betreiben konnten.

Pinguine – ECDC Memmingen 2:6 (1:2, 0:1, 1:3). Tore: 1:0 (3.) Weigant, M. 1:1 (20.) Börner, 1:2 (20.) Pfeiffer, 1:3 (24.) Nagle, 1:4 (44.) Ullmann, 1:5 (46.) Tenschert, 2:5 (54.) Kalnik (Rehle, Merkle), 2:6 (55.) Kerber. Strafen: Königsbrunn 16 + 10 (Polaczek), Memmingen 20.

Erding Gladiators – Pinguine 5:3 (1:1, 3:1, 1:1). Tore: 0:1 (12.) Ullmann, 1:1 (13.) MeGehee, 2:1 (24.) Schneidawind, 3:1 (27.) Lorenz, 4:1 (34.) Breiteneicher, 4:2 (35.) Kalnik, 5:2 (42.) Schneidawind, 5:3 (60.) Cmunt. Strafen: Erding 12, Königsbrunn 16.