Pinguine feierten Saisoneröffnung

500 Zuschauer sahen kanadische Junioren500 Zuschauer sahen kanadische Junioren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am vergangenen Wochenende läutete der ESV Pinguine Königsbrunn die neue Saison mit der Saisoneröffnungsfeier ein. Mit der traditionellen Saisoneröffnung, diesmal nicht auf der Freieisfläche, sondern im Biergarten der Vereinsgaststätte, die neben den Spielen fast aller Pinguinmannschaften auch die Präsentation der neuen Seniorenmannschaft beinhaltete wurde nun die heiße Phase der Vorbereitung auf die Landesligasaison eingeleitet.

Passenderweise gelang dabei am Sonntagabend um Abschluss der Feierlichkeiten ein deutlicher 9:4 (3:2, 4:0, 2:2) Erfolg gegen den ESC Geretsried. Noch am Freitag unterlag das Team von Trainer Ibelherr beim EHC Waldkraiburg mit 3:7 (0:3, 1:2, 2:2) und kassierte im vierten Test gegen einen Bayernligisten die vierte Niederlage. Vergessen machte dies aber der Sieg gegen den ersten Gegner aus der Landesliga, denn bis auf einen als Unfall zu bezeichnenden 1:2-Rückstand zur Mitte des ersten Drittels hatten die Pinguine den Gast während der gesamten Partie im Griff. Wehrmutstropfen war dabei allerdings eine Spieldauerstrafe gegen Dominik Hägele, der damit im ersten Saisonspiel gegen den SC Forst fehlen wird. Entscheidend für den deutlichen Sieg war vor allem das zweite Drittel, in dem die Pinguine zu vier Toren kamen und sich die Gäste teilweise ohne Gegenwehr dem spielerischen Können des ESV ergaben. Erfreulich außerdem, dass sich neben den routinierten Kräften auch die Juniorenstürmer Vicherek (2) und Waldhausen in die Trefferliste eintragen konnten.