Philipp Haug kehrt auf das Eis zurückEV Lindau

(Foto: Verein)(Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bis vor vier Jahren war der heute 26-Jährige ein Rückhalt der Defensive der Ravensburg Towerstars in fünf Oberliga- und zwei Zweitligajahren, zudem als Ravensburger Eigengewächs in rund 350 Spielen für den EVR zur Identifikationsfigur für die Fans geworden. Dann veränderte ein bösartiger Tumor im Kiefer für den 1,92-Meter-Hünen alles. Operationen und Reha statt Eishockey und Checks bedeuteten den Abschied vom Profieishockey.

Die Konzentration galt seither der Krebsheilung, gleichzeitig aber auch dem Schritt in den Beruf als selbstständiger Vermögensberater. Letzteres hat Philipp Haug bereits positiv gestaltet, „Was den Krebs betrifft, attestiert man mir mir beste Chancen, dass er nicht wieder auftritt“, sagt Haug. Jetzt hat er wieder Lust, Eishockey zu spielen – beim EV Lindau, wo er auf einige Weggefährten aus seiner Ravensburger Zeit treffen wird.

„Philipps Lebensgeschichte hat glaube ich alle, die mit Eishockey zu tun haben, berührt“, sagt EVL- Vorsitzender Marc Hindelang. „Deshalb ist weniger wichtig, dass er für uns spielt, als die Tatsache, dass Eishockey überhaupt wieder ein solcher Teil seines Lebens sein kann.“ Sportlich sei Haugs Comeback natürlich aber „eine überragende Sache für uns.“

Herangetastet hat sich der Verteidiger in der vergangenen Saison in loser Folge als Trainingsgast. „Ich hatte wieder Lust auf Eishockey als Ausgleich zu meinem Beruf, aber auch als Weg zurück in die Normalität. Dazu macht es mit dieser Truppe richtig Spaß. Hier herrscht ein guter Teamgeist“, sagt Haug.

„Natürlich braucht er erst einmal einiges an Trainigs- und Spielpraxis, deshalb werden wir viel Geduld mit ihm haben“, sagt Trainer Pavel Mojtek. „Aber sein Potential ist schon enorm.“ Gerade als physisch präsenter Verteidiger werde er als Abräumer und Unterzahlspezialist er den Islanders weiterhelfen.

Emotional wird für Philipp Haug dann sicherlich der 2. Oktober, wenn die Islanders im Rahmen der Vorbereitung auf seinen Stammverein Ravensburg Towerstars treffen. Der Eintritt für dieses Spiel ist in den Dauerkarten für Frühbucher enthalten. Diese sind nur noch zehn Tage in der Vorverkaufsstelle der Sparkassen Filiale in Aeschach oder über info@evlindau.de erhältlich (bis 16. September). Danach gibt es die begehrten Tickets für das Ravensburg-Spiel nur noch im freien Verkauf. Beim Spiel werden zudem unter allen Käufern drei Originaltrikots der Neuzugänge Marco Miller, Jiri Mikesz und Philipp Haug verlost.

EA Schongau
Robert Kienle hat das Traineramt bei den Mammuts niedergelegt

Überraschend oder auch nicht. Trainer Robert Kienle hat das Amt bei den Schongauer Mammuts niedergelegt, da er nicht mehr das Gefühl hatte, große Teile der Mannschaf...

HC Landsberg
HCL muss zweimal auswärts ran

Der Spitzenreiter der Landesliga Bayern-Südwest, der HC Landsberg, muss an diesem Wochenende gleich zweimal auswärts ran. ...

Stuttgart Rebels
Verletzungsgeplagte Rebels vor schwerem Wochenende

Für die Stuttgart Rebels kommt es am kommenden Wochenende knüppeldick. Zunächst empfängt man am Freitag, 1. November, um 20 Uhr zu Hause den Tabellenführer ESC Hügel...

Höchstadter EC
Auf den HEC wartet ein Hammerwochenende

Gleich zwei Topspiele warten an diesem Wochenende auf die Höchstadt Alligators. Zunächst gastiert man am Freitag beim Tabellenführer Lindau Islanders, dann kommt am ...

Höchstadter EC
Spitzenspiel in der Bayernliga – Comeback von Michael Waginger

Zu Allerheiligen (Freitag, 1. November, um 20 Uhr) empfängt der ERC Sonthofen mit dem TEV Miesbach einen Mitfavoriten in der Bayernliga. Die Oberländer werden in die...