Optimismus auch ohne Trainer

Bad Kissinger Wölfe verpflichten ehemaligen DEL-ProfiBad Kissinger Wölfe verpflichten ehemaligen DEL-Profi
Lesedauer: ca. 1 Minute

Seitdem der EC Bad Kissinger Wölfe seine Heimspiele wieder in der eigenen Eissporthalle austragen kann, haben sich die Leistungen der Mannschaft spürbar verbessert. Zwar wurde in der Vorrunde , bedingt durch Spielerabgänge zu Saisonbeginn und ungünstige Trainingsbedingungen die Teilnahme an der Qualifikationsrunde verpasst, aber die Leistungssteigerungen in den letzten Spielen geben Anlass zur Hoffnung auf gute Leistungen in der Landesliga-Abstiegsrunde.

So soll gleich im ersten Heimspiel des neuen Jahres am Samstag, 13. Januar, 19:45 Uhr gegen den EHC Mitterteich ein Sieg eingefahren werden, um nicht gleich in Abstiegsnot zu geraten. Das letzte Spiel gegen den Gegner Mitterteich konnten die Wölfe auf gegnerischem Eis mit 8:3 für sich entscheiden. Der EC Bad Kissingen musste sich zwar aus Kostengründen von seinem Trainer Oleksandr Davydenko trennen, doch die Mannschaft will in dieser schwierigen Situation fest zusammenstehen und zeigen, dass sie auch weiterhin zu guten Leistungen fähig ist und in der Landesliga bestehen kann.