Oliver Hackert wird ein Eisbär

Meisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumtMeisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Neuzugang für die Eisbären Heilbronn: Vom Oberligisten ESC Thüringen Erfurt wechselt Oliver Hackert zum Baden-Württemberg-Ligisten. Der 30-Jährige war einer der ersten Heilbronner Eigengewächse, die den Sprung ins Profi-Eishockey geschafft hatten. Seit 1994 bestritt der Stürmer für den Heilbronner EC, Adendorf, Iserlohn, Crimmitschau, Neuwied, Amberg, Schwenningen, Bad Nauheim, Regensburg und Erfurt über 500 Spiele in der 2. Bundesliga und der Oberliga. Seit Anfang dieser Sasion spielte Hackert in Erfurt, wo er mit sieben Toren und zwölf Vorlagen in 19 Spielen viertbester Scorer im Team war. Der ältere Bruder von Nationalspieler Michael Hackert ist bereits für das letzte Eisbären-Heimspiel des Jahres 2007 am Freitag, 20 Uhr, gegen den Mannheimer ERC spielberechtigt. Zu diesem Spiel erwarten die Eisbären wieder volles Haus. Die Schulen aus dem Umkreis von Heilbronn haben bereits über 1000 Freikarten angefordert.