Ohne Feeser nach Bad Liebenzell

Meisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumtMeisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Hiobsbotschaft für die Eisbären Heilbronn: Torhüter Felix Feeser, erst im Januar als Nachfolger für Markus Nachtmann verpflichtet, wurde diese Woche am Meniskus operiert und fällt voraussichtlich für die restlichen Spiele dieser Saison aus. Für ihn wird am Sonntag um 19.45 Uhr beim „Klassiker" in Bad Liebenzell der 17-jährige Jason Kraiss den Kasten hüten. Die Eisbären kehren dabei erstmals wieder an die Stätte ihres größten Triumphes zurück, hatten sie doch vor zwei Jahren im Liebenzeller Polarion mit einem zweistelligen Sieg den Aufstieg in die Baden-Württemberg-Liga perfekt gemacht. Auch diesmal stehen die Zeichen auf Sieg. Das Hinspiel in Heilbronn gewannen die Eisbären mehr als deutlich mit 11:0 und Bad Liebenzell musste seither einige Spielerabgänge verkraften. Eisbären-Coach Kai Sellers kann dagegen aus dem Vollen schöpfen, denn erstmals in dieser Saison werden alle Stürmer zur Verfügung stehen. Dennoch sind die Schwarzwälder nicht zu unterschätzen, ließen sie doch am vergangenen Wochenende durch eine sehr knappe 3:4-Niederlage beim EV Ravensburg 1b aufhorchen.