Nur noch zwei Vorbereitungsspiele

Markus Poetzel zurück in ErdingMarkus Poetzel zurück in Erding
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit den Spielen gegen den TEV Miesbach sowie gegen den ESV Königsbrunn beenden die Erding Gladiators die Vorbereitungsphase auf die Bayernliga.

Nach zwei weiteren Erfolgen, 5:2 gegen Miesbach sowie 4:3 n.P. in Pfaffenhofen, können die Gladiators auf eine bislang recht gelungene Vorbereitungsphase zurück blicken. Dabei machte gerade der Erfolg gegen den Ligafavoriten aus Miesbach Freude auf mehr. Am Freitag kommt es nun in Miesbach zum Rückspiel gegen den TEV, der nach der Verletzung von Sebastian Deml nochmal auf dem Transfermarkt aktiv wird. Man darf also gespannt sein, wer der nächste Hochkaräter ist, der den Weg in die Bayernliga findet.

Ebenfalls eine Favoritenrolle nimmt auch der Sonntagsgegner ESV Königsbrunn ein. Denn die Pinguine wollen nach dem Abstieg in die Landesliga schnell wieder in die Bayernliga und haben dafür einen Kader zur Verfügung, der Hoffnung auf den sofortigen Wiederaufstieg macht. Spielbeginn am Sonntag in Erding ist um 18 Uhr. Verzichten muss Trainer Rudi Sternkopf auf Stefan Peipe, der sich an der Schulter verletzt hat. Wie lange der Spieler mit der Nummer 37 ausfällt, ist noch unklar.

Bevor die Saison dann in Erding am 16. Oktober um 20 Uhr mit dem Auftaktknaller gegen den ewigen Rivalen EHC Waldkraiburg so richtig startet – steht am kommenden Samstag noch das All Star Game in Schweinfurt auf dem Programm. Dort wird eine Bayernligaauswahl, von Seiten der Gladiators werden Viona Harrer und Johannes Pfeiffer nach Franken reisen, gegen den amtierenden Bayernliga Meister Schweinfurt antreten.