Nur noch eine Minimalchance

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Wochenende geht es für den ECDC Memmingen in der Bayernliga mit einem Derby am Freitag um 20 Uhr in Buchloe weiter. Am Sonntag um 18:30 Uhr empfängt der ECDC dann den Tabellenzweiten TEV Miesbach.

Abgerutscht auf den zwölften Rang, sechs Punkte Rückstand auf den achten Platz, die Chance diesen noch zu erreichen sind zwar noch vorhanden, aber da müsste schon viel in Richtung des ECDC laufen, damit dieser noch erreicht wird. Allen voran muss das Team sieben Siege aus acht Spielen erreichen und auf Niederlagen der Konkurrenz hoffen. Nichts desto trotz die Minimalchance ist noch vorhanden, aber dazu müssen am Wochenende zwei Siege her. Das Lazarett bei den Indians hat sich auch gelichtet. Daniel Pfeiffer gab beim Freundschaftsspiel gegen die College-Boys sein Comeback. Somit sind nur noch die Langzeitverletzten Max Holzmann und Ferdinand Voss im Krankenlager, mit denen aber diese Saison auch nicht mehr gerechnet wird.

Der Freitagsgegner: Der ESV Buchloe steht momentan auf dem zehnten Rang, nur drei Punkte hinter dem Achten Peißenberg. Diesen wollen die Piraten natürlich noch erreichen. In der Wechselperiode haben sie sich dazu noch mit dem Deutsch-Kanadier Peter Westerkamp verstärkt. Zu Beginn der Vorrunde hatten die Ostallgäuer großes Verletzungspech, sodass sie anfangs viel an Boden verloren haben. Langsam sind sie ins Fahrwasser zurückgekommen und wollen die Chance noch nutzen. Das Hinspiel verloren sie mit 9:4. Für dieses Ergebnis wollen sie natürlich Revanche nehmen. Bester Scorer ist Thomas Fortney mit 37 Punkten. Für alle Fans gibt es diesmal die Möglichkeit mit dem Zug anzureisen. Treffpunkt zur Abfahrt ist um 18.15 Uhr am Bahnhof. Es wird mit dem Bayernticket-Nacht gefahren, sodass der Unkostenbeitrag pro Person nur auf 4 bis 5 Euro kommt.

Der Sonntagsgegner: Am Sonntag empfangen die Indians mit dem TEV Miesbach einen neuen Gegner am Hühnerberg. Die Oberbayern sind der Absteiger aus der Oberliga gewesen und spielen diese Saison seit Beginn an der Spitze der Bayernliga mit. Die ersten sechs Spiele gewinnen sie souverän, erst in Selb gab es die erste Niederlage. Die letzten Spiele holte die Konkurrenz auf und so gab es auch die ein oder andere Niederlage. Vor diesem Wochenende haben sie die letzten beiden Partien verloren und sind nun hinter Selb auf Rang 2 zu finden. Das Hinspiel gewann Miesbach mit 6:2. Ein Wiedersehen gibt es mit Nicolas Oppenberger, der vor der Saison dorthin gewechselt ist.