Niedermeier kehrt ins Regensburger Tor zurück

EVR zieht nach Zitterpartie ins Bayernkrug-Finale einEVR zieht nach Zitterpartie ins Bayernkrug-Finale ein
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der neue Torhüter des EV Regensburg ist gleichzeitig ein alter Bekannter. Der 30-jährige gebürtige Regensburger Bastian Niedermeier, der bereits zwischen 2002 und 2005 als Back-up-Goalie bei den damaligen Eisbären agierte, kehrt in der kommenden Landesligasaison in die Domstadt zurück.

Niedermeier galt in jungen Jahren als eines der größten deutschen Torhütertalente, konnte sich aber im weiteren Verlauf seiner Karriere bei keinem Verein als Stammtorhüter durchsetzen. Zuletzt spielte Niedermeier bei den Schweinfurter Mighty Dogs, nachdem er die Saison beim insolventen EC Ulm/Neu-Ulm begonnen hatte. Niedermeier wird zusammen mit Jonas Leserer das Torhüterduo bei den Oberpfälzern bilden.

Ab sofort trainiert auch der letztjährige Eisbärenstürmer Andreas Dörfler bei der Mannschaft von Sven Gerike mit. Das Regensburger Eigengewächs möchte als Amateur weiterhin für seinen Heimatverein aktiv bleiben. Vorraussetzung dafür ist allerdings, dass sich für den 24-jährigen eine berufliche Perspektive auftut.

Erfreuliches hatten die Verantwortlichen auch über den aktuellen Dauerkartenstand zu verkünden. Bereits 597 Tickets sind inzwischen, knapp zwei Monate vor dem Saisonstart, verkauft worden. (Michael Pohl)


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV