Niederlage und schwere Knieverletzungen

Heiko Vogler im Eisbären-Trikot - das wird es wohl erst wieder in der Saison 2011/12 geben. (Foto: Allgeier)Heiko Vogler im Eisbären-Trikot - das wird es wohl erst wieder in der Saison 2011/12 geben. (Foto: Allgeier)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Während sich letzterer bereits in den Anfangsminuten einen Innenbandriss im Knie zuzog und nun mindestens sechs Wochen ausfällt, ist für Heiko Vogler die Saison beendet. Er wurde kurz vor Ende des ersten Drittels von Lukas Srnka in die Bande gecheckt und erlitt dabei einen Kreuzbandriss im Knie.

Im Zeichen dieser Verletzungen taten sich die Eisbären gegen den forsch und körperbetont agierenden Tabellenletzten schwer. Neuzugang David Vetsch (26.) und Oliver Hackert (32.) gleichen zwar einen zwischenzeitlichen 0:2-Rückstand aus. Im Schlussdrittel ließen sich die Eisbären jedoch von Provokationen der Gastgeber und vom harten Durchgreifen der Schiedsrichter komplett aus dem Konzept bringen. Dies resultierte zum einen in zwei Zehn-Minuten-Strafen für Dorochin und Resch und eine Spieldauerstrafe gegen Tim Riedel und zum anderen in weiteren Treffern der Hornets, die ihren verdienten Sieg vor 300 Zuschauern wie einen Meistertitel feierten.