Nachtmann rundet den Eisbären-Kader ab

Meisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumtMeisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Knappe zwei Wochen vor Beginn des Trainingslagers haben die Eisbären Heilbronn mit Markus Nachtmann (31) ihren Mannschaftskader abgerundet. Nachtmann wird künftig gemeinsam mit Mario Schüssel das Torhüterduo der ersten Mannschaft des Baden-Württemberg-Ligisten bilden.

Der gebürtige Landshuter hütete bereits zu Beginn der vergangenen Saison den Kasten der Eisbären, hatte dann aber im Oktober ein Angebot des DEL-Clubs ERC Ingolstadt als dritter Torhüter angenommen. Nun ist der Wahl-Obereisesheimer, der im Laufe seiner Karriere bereits für Landshut, Kassel, Bayreuth, Erfurt, Bietigheim, Selb, Hassfurt, Heilbronner Falken und Schönheide gespielt hat, wieder zurück. "Mit Nachtmann und Mario Schüssel haben wir ein Top-Duo im Tor", freut sich Trainer Kai Sellers. Schüssel, der im Januar nach längerer Inaktivität zu den Eisbären gekommen und dort schon nach kurzer Zeit zur Nummer eins geworden war, hat die Konditionsrückstände der vergangenen Saison aufgearbeitet. "Mario ist topfit und hat in den letzten drei Monaten über 10 Kilogramm abgenommen", so Sellers, der einen spannenden Konkurrenzkampf im Tor erwartet, in den sich auch René Werner und der junge Jason Kraiss noch einmischen können.

Damit ist der Kader des Heilbronner Amateurvereins nun mehr oder weniger komplett. "Wir suchen jetzt nicht mehr aktiv nach neuen Spielern", so Sellers, "aber wenn noch ein Spieler auf uns zukommt, der unseren Kader verbessern würde und der wie alle anderen kein Geld fürs Spielen haben will, würden wir ihn uns schon genauer ansehen."