Mühsamer Arbeitssieg für die Indians

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen mühsamen 2:1 (2:0, 0:1, 0:0)-Arbeitssieg gegen den EV Fürstenfeldbruck verbuchte der ECDC Memmeingen in der Bayernliga am Freitagabend. Zu Beginn der Partie wirkten die Indians entschlossen, beide Punkte in der Maustadt zu behalten. Angetrieben vom nimmermüden Interimskapitän Ingo Nieder erspielten sich die Hauherren eine Reihe guter Torgelegenheiten. Andreas Börner sorgte schließlich für die Führung. Einen riskanten Ausflug des ansonsten fehlerfreien Gästetorhüters Severin Dürr nutzte Andreas Becherer zum 2:0 aus.

Im Mitteldrittel konnten die Gäste die Partie dann offener gestalten. Bei eigener Überzahl gelang dem EVF der 1:2-Anschlusstreffer. Markus Pasterny nutzte eine Unachtsamkeit der Indians und schob den Puck chancenlos für Goalie Konstantin Bertet in die Maschen. Wenig später hatte Michael Hlozek das 3:1 auf dem Schläger, doch Severin Dürr konnte in letzter Sekunde retten. Danach verflachte das Spiel zusehends. Tore fielen bis zum Ende nicht mehr.

Tore: 1:0 (13:42) Börner (Löhle, Nieder), 2:0 (18:55) Becherer (Möhle, Hlozek), 2:1 (22:32) Pasterny (Mönch/4-5). Strafen: Memmingen 22, Fürstenfeldbruck 24 + 10 (M.Dürr) + 10 (Schreiber). Zuschauer: 626. (bd)