Möglichst viele PunkteHC Landsberg

Möglichst viele PunkteMöglichst viele Punkte
Lesedauer: ca. 1 Minute

Den Kontakt mit Fischer hatten Nachwuchskoordinator Stefan Schindler und Trainer Alex Wedl schon vor einiger Zeit hergestellt, umso mehr freute sich Vorstand Markus Haschka, dass der Transfer jetzt geklappt hat: "Er ist eine große Verstärkung für uns", so der 36-Jährige, der sich erhofft, dass er dazu beiträgt, unsere Torflaute, die wir in der zweiten Saisonhälfte hatten, mit zu beheben."

Tatsächlich traf Fischer, der auch Angebote von anderen Klubs hatte, in Bad Tölz mit Vorliebe in den Play-Off. Nach den Wünschen aller Beteiligten darf es diesmal gerne auch in der Hauptrunde öfter krachen. Der Außenstürmer, der seine Stärken in der Schnelligkeit und im Abschluss sieht, hat sich als Ziel vorgenommen, einfach möglichst viele Punkte zu machen; wenn es geht, so viele, dass es zu Platz 1 reicht."

Mit zu verdanken ist der Wechsel Fischers schulischem Werdegang: In seiner Heimatstadt Landsberg will er zunächst die BOS abschließen und danach ein technisches Studium in Angriff nehmen. Eishockey-vorbelastet ist der junge Stürmer ohnehin schon aus Familientradition: Vater Anton arbeitete schon beim EVL 2000 als Nachwuchsleiter, Mutter Birgit ist immer noch im Förderverein aktiv und sein zwei Jahre jüngerer Bruder Thomas nimmt in Peiting in der kommenden Saison die Oberliga in Angriff.

(Mit freundlicher Genehmigung von Christoph Kruse, Kreisbote)


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅