Mitterteich verliert 4:5 nach PenaltyschießenEHC Mitterteich

Mitterteich verliert 4:5 nach PenaltyschießenMitterteich verliert 4:5 nach Penaltyschießen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Alles beginnt mal wieder mit einer Strafzeit in der ersten Minute – und der Gast vollstreckt eiskalt zum Führungstreffer. Doch diesmal ließen sich die Dragons nicht wie in Lindau überrumpeln und erzielten durch Ryzuk ebenfalls in Überzahl den Ausgleich. Ales Kreuzer brachte dem EHC in der elften Minute in Überzahlspiel in Führung. Die Gäste hätten beinahe in letzter Sekunde das 2:2 erzielt, der Treffer wurde aber wegen hohen Stocks nicht gewertet.

Im zweiten Spielabschnitt hatten die Gäste bedeutend mehr Spielanteil. Höchstadt störte früh und verhinderte einen erfolgreichen Spielaufbau der Mitterteicher. In der 21. Minute verlor Kapitän Trolda unnötig den Scheibenbesitz, foulte den Gegner – die Alligators glichen dankend in Überzahl zum 2:2 aus und gingen sogar in der 31. Minute mit 3:2 ebenfalls in Überzahl in Führung. Die Freude der Gäste währte nur kurz, der EHC konterte in der 34, Minute mit einem Tor von Pfänder, der durch einen Weitschuss den Höchstadter Keeper nicht gut aussehen ließ. In der letzten Sekunde des Drittels brachte Rycuk den EHC in Überzahl wieder auf 4:3 in Führung.

Im letzten Drittel versuchten die Dragons, ihre Fehlpassquote etwas zu verbessern. Doch ebenso spärlich wie die Zuschauerzahlen, so mager das Geschehen auf dem Eis. Es kam, was kommen musste: Die Alligators erzielten in der 43. Minute verdient den 4:4-Ausgleich. Das Penaltyschießen endete mit einem Erfolg für die Alligators, nachdem Hausauer, Pfänder und Flamik ihre Penaltys vergaben.

Tore: 0:1 (2.) Vojak (Sikorsky), 1:1 (8.) Ryzuk (Pfänder), 2:1 (11.) Kreuzer (Flamik, Schmid), 2:2 (27.) Cornforth (Vojak, Jun), 2:3 (31.) Grau, 3:3 (34.) Pfänder (Rothemund), 4:3 (40.) Ryzuk (Pfänder), 4:4 (43.) Vojak (Jun, Cornforth), 4:5 (60.) Vojak (entscheidender Penalty). Zuschauer: 220.