Mighty Dogs erlegen Mammuts mit 6:2

Mighty Dogs erlegen Mammuts mit 6:2Mighty Dogs erlegen Mammuts mit 6:2
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gewarnt und bestens eingestellt präsentierten sich die Dogs im Stile einer Spitzenmannschaft, und trafen innerhalb der ersten zehn Minuten gleich zweimal ins Schwarze. Aber erst nach diesen beiden Gegentreffer kam der Gastgeber zu seinen ersten Torchancen, die nach einem Stellungsfehler in der Schweinfurter Abwehr durch Brahmer zum Anschlusstreffer genutzt werden konnte. Kurz nach Ablauf der, durch die ausgesprochenen Matchstrafe wegen angeblichen Schlittschuhtritts, was der Schongauer Spieler im Anschluss der Partie fairerweise widersprach, der Unterzahl, erhöhte Feuerfeil auf 3:1.

Mit diesem Ergebnis wechselten beide Teams die Seiten und wiederum war es der Tabellenführer, der den besseren Start erwischte. Martin Dürr konnte nach Vorlage von Amrhein und Lang Bastian Hohenester im Tor der Mammuts überwinden. In einem sehr fairen Mitteldrittel passierte anschließend nicht mehr viel. Schongau kämpfte zwar, aber fand meistens kein Durchkommen durch die gut aufgelegte Schweinfurter Defensive.

Im letzten Spielabschnitt erhöhte Filobok auf 5:1, ehe Schongaus Schuster auf 2:5 aus Hausherren Sicht verkürzen konnte. Acht Minuten vor Ende der Partie sprachen die teilweise überforderten Schiedsrichter die zweite Matchstrafe an diesem Abend aus. Norbert Löw von den Hausherren musste wegen einem Check gegen Kopf- und Nackenbereich vorzeitig zum Duschen. Bryce Hollweg stellte mit seinem zweiten Treffer kurz vor Schluss den Endstand von 6:2 her. Die Entscheidung über das Strafmaß von Marc Dunlop liegt nun beim BEV, der jedoch gleich nach Ende der Begegnung eine Gegendarstellung seitens des ERV hierzu erhielt.

Tore: 1:0 (8.) Lang (Dürr, Schrimpf), 2:0 (10.) Hollweg (Dunlop), 2:1 (12.) Brahmer (Sinkovic), 3:1 (19.) Feuerfeil (Funk, Nemirovsky), 4:1 (23.) Dürr (Amrhein, Lang), 5:1 (47.) Filobok (Nemirovsky, Feuerfeil), 5:2 (49.) Schuster (Feistle, Röhling), 6:2 (58.) Hollweg (Juhasz, Eckmair). Strafen: Schweinfurt 39 + 10 Eckmair + Matchstrafe (Dunlop), Schongau 39 + Matchstrafe (Löw). Zuschauer: 350.