Meister ERC Sonthofen empfängt Tabellenführer Schweinfurt

Meister ERC Sonthofen empfängt Tabellenführer SchweinfurtMeister ERC Sonthofen empfängt Tabellenführer Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beide Mannschaften haben sich von den nachfolgenden Mannschaften abgesetzt. Schweinfurt und Sonthofen trennen lediglich zwei Punkte. Ein heißer Tanz wird erwartet, zumal die bisher ungeschlagenen Gäste am vergangenen Sonntag gegen Weiden erstmals in dieser Saison ins Penaltyschießen gezwungen wurden.

Beide Teams üben sich in Bescheidenheit. So spricht der Abteilungsleiter der Mighty Dogs aus Schweinfurt davon, selbst überrascht davon zu sein, an der Tabellenspitze zu stehen. Gegen einen Aufstieg würde sich der Verein aber nicht wehren, wenngleich kein „Ziel Oberliga“ ausgegeben worden sei. Fakt ist: heute Abend findet eine echte Standortbestimmung für beide Teams statt. Immerhin treffen die besten Torhüter, Verteidiger und Stürmer der Liga aufeinander. Spieler, Funktionäre und Fans sind jedenfalls gespannt – die Mannschaft ist fit und kann vollständig antreten.

Dass das Gefälle größer geworden ist, belegt die Tatsache, dass zwischen dem Tabellenzweiten aus Sonthofen und Bayreuth auf Platz drei immerhin sieben Punkte Abstand sind. Der ERC Sonthofen rechnet jedenfalls mit einer Top- Zuschauerzahl. Das Überschreiten der 1000er- Marke gilt als sicher. Karten sollten, wenn möglich, im Vorverkauf erworben werden. Dieser findet bei Raumausstattung Kitzinger (Fuchsmühlstraße, Sonthofen) und Lotto Otto (Grüntenstraße, Sonthofen) statt.

Und nach dem Freitagsspiel ist noch lange nicht Schluss: am Sonntag sind die Bulls in Waldkraiburg gefragt. Ebenfalls eine Topmannschaft, die derzeit Platz vier der Tabelle belegt. Allerdings  mussten die Löwen in den letzten Spielen Federn lassen. Gegen Buchloe kassierte der EHC Waldkraiburg eine knappe 6:7-Niederlage, das letzte Spiel verloren sie mit 5:7 gegen Germering. Spielbeginn in Waldkraiburg ist um 17.15 Uhr.