Marc Streicher verstärkt die Piraten-AbwehrESV Buchloe

Marc Streicher verstärkt die Piraten-AbwehrMarc Streicher verstärkt die Piraten-Abwehr
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 22-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESV Königsbrunn nach Buchloe und wird ab sofort die Piraten-Defensive verstärken. „Marc ist ein junger, hungriger Spieler, der körperlich robust, aber auch schlittschuhläuferisch einiges mitbringt. Ich denke er passt sehr gut in unser Team und wird uns sicher verstärken“, sagt ESV-Coach Bohdan Kozacka, der sich nach den zuletzt schmerzlichen Ausfällen in der Abwehr über diese Verpflichtung sehr erfreut zeigt. Denn nachdem Kapitän Christopher Lerchner mit einer Schulterverletzung schon seit einigen Wochen pausiert, musste der Buchloer Trainer jüngst auch auf Sven Curmann verzichten, den eine hartnäckige Adduktorenverletzung zum Zuschauen zwingt. Und auch Jungverteidiger David Strodel konnte – nach einem harten Check im Heimspiel gegen Dorfen – am vergangenen Wochenende nicht mitwirken, sodass die Personaldecke in der Abwehr inzwischen relativ dünn geworden ist.

Da kommt die Verpflichtung von Marc Streicher, der bereits mit der Mannschaft trainierte, gerade richtig. Allerdings war er am vergangenen Wochenende für den ESV noch nicht spielberechtigt, wird aber am kommenden Freitag beim Heimspiel gegen den EHC Bayreuth sein Debüt im Piraten-Trikot feiern.

Der gebürtige Augsburger sammelte bereits in jungen Jahren in der Jugendmannschaft des Augsburger EV Bundesliga-Erfahrung, ehe er 2008 dann zum Nachbarn nach Königsbrunn wechselte. Dort bekam er sowohl im Bayernliga-Team, als auch in der Junioren-Bundesliga-Mannschaft regelmäßig Eiszeit. In der letzten Bayernliga Saison erzielte der gelernte Verteidiger für die Pinguine in 19 Spielen drei Assists und drei Tore, zwei davon ausgerechnet gegen die Piraten. In der aktuellen Saison traf er für Königsbrunn bisher einmal und bereitete einen weiteren Treffer vor.