Marc Hindelang bleibt Vorsitzender des EVL

EV Lindau bleibt in der LandesligaEV Lindau bleibt in der Landesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit überwältigender Mehrheit wurde die Vorstandschaft des EV Lindau bei der Jahreshauptversamm-lung des EV Lindau bestätigt. Ohne Gegenstimmen wurde das Team um die Vorsitzenden Marc Hindelang und Peter Riedmüller für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt und ergänzt.

Der Fernsehjournalist Marc Hindelang (41), seit Februar 2003 an der Spitze des EVL, konnte zusammen mit seinen Mitstreitern eine ausgezeichnete Bilanz vorlegen. In den letzten fünf Jahren sei es gelungen, den Verein finanziell und sportlich zu konsolidieren, einen großen Anteil zur Rettung der Eisbahn zu leiten und die Nachwuchsförderung weiter ausbauen. So wurde im vergangenen Jahr die Schallgrenze von 100 Kindern und Jugendlichen bei den Islanders weit übertroffen.

„Die große Überschrift über der kommenden Saison lautet „Intensivierung der Nachwuchsarbeit und sportliche Weiterentwicklung der ersten Mannschaft.“ Dazu habe man sich in beiden Bereichen personell verstärkt und werde auch weiterhin mit zwei Jugendleitern, Stefan Drechsel und Christoph Hattler, arbeiten. „Der sportliche und gesellschaftliche Erfolg des EV Lindau wird künftig nur so gut sein, wie seine Nachwuchsarbeit – und wir werden eine sehr gute haben.“

Finanziell seien diese Ziele aber anspruchsvoll, weswegen man bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Oktober eine Beitragsanpassung vorschlagen werde. Trotz hoher Ausgaben gerade für Spielbetrieb und Reisen konnte Kassier Matthias Vogel eine positive Bilanz mit einem kleinen Überschuss vorlegen. Der sportliche Leiter Bernd Wucher blickte optimistisch auf die kommende Saison: Ein vorderer Platz in der Westgruppe sei das große Ziel „und in der Aufstiegsrunde wollen wir die Großen dann etwas mehr ärgern als letzte Saison.“ Wucher wurde in seinem Amt ebenso ohne Gegenstimme bestätigt, wie Schriftführerin Sabrina Müller, der Technische Leiter Dieter Eibl, sowie die Beisitzer Babsy Reiss, Manfred Hotz, Matthias Köhler und Christoph Cosalter. Neuer Beisitzer ist Daniel Riedmüller, der beim EVL für den Bereich Neue Medien zuständig ist.

Am Ende der Jahreshauptversammlung ehrten dann die Vorstände langjährige Mitglieder. Die silberne Ehrennadel für 20 Jahre Mitgliedschaft bekamen Erika Schwarzbart, Ingrid Bänziger, Helmut Nachtwey und Rainer Strohmaier. Mit der goldenen EVL-Nadel für 30 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurden Heinrich Strotmann und Stefan Eisenbarth ausgezeichnet.